Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Roland Engl


Free Mitglied

Hochzeitsgesellschaft im Park, Siem Reap

Im letzten Kambodscha-Urlaub hatte ich statt einer Spiegelreflex nur eine kleine digitale Kamera dabei, die Canon S3IS. Ein Vorteil dieser Kamera ist der Zoombereich bis über 400 mm, den man bei Sonnenschein und 80 ASA problemlos ohne Stativ benutzen kann. So kann man mit einigem Abstand fotografieren ohne zu stören.....

Kommentare 2

  • Nikoninchen 23. Juli 2008, 18:41

    Ist bei solchen Aufnahmen auch nicht verkehrt, den nötigen Abstand zu haben, ist ja schließlich auch eine private Angelegenheit gewesen! :)
    Außerdem weiß man auch nie wie andere Kulturen, in dem Fall diese, auf Fotografen oder Neugier und Co reagieren.
    Ich find die Grupperierungaufstellung sehr interessant hier. Wenn man dagegen an den ach so planungsbegeisterten Deutschen denkt, dagegen stehen wir eher "chaotisch" für das Hochzeitsfoto!

    Die Kleidung ist ja auch urig.
    Ist das da die richtige Hochzeit oder sowas wie bei uns das Standesamt? Weil die Braut gar keinen Schleier und so trägt.
  • Kurt Stamminger 22. April 2008, 18:08

    Schöne Szene perfekt fotografiert.


    LG
    Kurt

Informationen

Sektion
Klicks 524
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz