Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tilo Watzke


Pro Mitglied, Dresden

Kommentare 3

  • TU-FotoDesign 12. August 2013, 10:09

    Denke der Begriff "Jahrhunderthochwasser" ist damit ad acta gelegt ... leider ...
    LG Thomas
  • RicoRichter 11. August 2013, 21:58

    Damals, es müsste kurz vor 2002 gewesen sein, stand ich an dieser Stelle und schaute nach oben und schüttelte mit dem Kopf, weil ich mir es nicht vorstellen konnte, dass das Wasser mal so hoch stand. Dann habe ich es selbst erlebt. Leider hat sich das jetzt ziemlich oft wiederholt. Ich denke aber mal, dass der Mensch da auch mit verantwortlich ist, grade was die Flussbegradigungen betrifft.

    Schönes Dokubild ist es übrigens!
  • Glitzerberg 10. August 2013, 0:17

    Ja diese Markierungen mit Jahreszahl machen schon nachdenklich, allerdings sagen sie uns auch, daß bereits im 19. Jahrhundert schon sehr viele, verherende Elbehochwasser stattfanden. Die Umweltbelastungen durch die Industrie und die Kanalisierung des Flusses konnte man damals allerdings noch vernachlässigen.
    Für uns heute bedeutet das, wir dürfen uns wohl schon mal daran gewöhnen, daß wir uns in naher Zukunft noch öfter auf solche Wassermassen einstellen können.

    Ein sehr aussagekräftige Aufnahme!

    LG Dein Lutz

Informationen

Sektion
Ordner Sächsische Schweiz
Klicks 545
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS
Blende 9
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 39.0 mm
ISO 160