Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

dirk.h.


Basic Mitglied, Hagen im Bremischen

Hochschule Bremerhaven @ Night

Neue Gebaüde der Hochschule, zum Teil noch Baustelle.
360° Pano aus 6 Hochkantaufnahmen. DRI aus einer Belichtungsreihe 5 Aufnahme mit Belichtungszeit 1s bis 30s.
Montiert mit AutopanoPro als sphärische Projektion.
Canon EOS 60D | Samyang 8mm Fisheye | ISO100 | f/5,6 | 1 - 30s

Kommentare 21

  • BlexAngelique 17. März 2012, 21:58

    Okay, schade !
    Helmut Gross hat uns, bei einem Besuch im Blexer Fotoclub mal einen kurzen Einblick in die DRI-Bearbeitung gegeben. Ich fand das ziemlich kompliziert.
    Naja, eins nach dem anderen....jetzt setze ich mich erst mal mit Panos auseinander.... ;-)
  • dirk.h. 17. März 2012, 21:53

    @BlexAngelique:
    Mir gefallen meine DRI´s besser als meine HDR Ergebnisse bei Nacht.
    DRI´s sind immer handmade.(Kenne kein Programm dafür)

    LG Dirk
  • BlexAngelique 17. März 2012, 21:44

    Warum machst du DRI und nicht HDR ?
    Gibt es für DRI auch Programme die das automatisch machen ?
  • dirk.h. 17. März 2012, 21:42

    @BlexAngelique:
    Ich mache erst die DRI´s und dann das Pano.
    Wenn man erst die Panos erstellt und dann z.B an der Ausrichtung oder Fluchpunkt etwas ändert, ist es fast unmöglich deckungsgleiche Panos für die DRI Bearbeitung zu generieren.

    LG Dirk
  • BlexAngelique 17. März 2012, 21:22

    Macht man für so ein Bild erst die Panos und dann DRI, oder umgekehrt ?
  • Piet M. 15. Dezember 2011, 19:29

    Die Flecken wegmachen .... oder direkt als Ufos ausbauen? *griemel*

    Danke für die offene Liniendiskussion, aus der auch der geneigte Betrachter und Anmerkungsleser lernen kann. Viel zu oft laufen solche Bildbesprechungen bzw.Beschreibungen per FM/QM ab.

    Gruß,
    Piet
  • Dieter Golland 7. Dezember 2011, 8:43

    Das Motiv kommt gut rüber. Die Flecken im Himmel würde ich allerdings wegstempeln.

    Gruß Dieter
  • FunX 5. Dezember 2011, 23:22

    Die Gebäude wirken sehr gut in deiner Perspektive...!
    Ein bisschen geht mein Blick immer nach links, weil es da viel heller ist. Der starke Kontrast, wie rechts, ist dort nicht mehr vorhanden.
    Die "Ufos" sind ja ziemlich leicht zu entfernen.
    ;-)
    LG
    FunX
  • Andreas Deeken 4. Dezember 2011, 14:53

    das ist wohl Dein neues Hobby!
    wieder eine beeindruckende Arbeit!

    VG Andreas
  • maren breden 3. Dezember 2011, 20:59

    wow; die "ufos" am himmel sind mir auch aufgefallen, aber sonst find ichs echt beeindruckend.

    hast du bei helmut n kurs mitgemacht?

    lg
    maren
  • H.Dachs 3. Dezember 2011, 11:51

    Eine schöne Architektur richtig gut in Szene gesetzt.
    Gruß Hans
  • Digipit27 30. November 2011, 22:54

    Sieht klasse aus, fein gemacht. Mit den Flecken schließe ich mich Stephan an.
    LG Peter
  • r thier-grebe 30. November 2011, 21:02

    beeindruckend! ich muss da wohl mal hin, um mein auge in normaler sehweise schweifen zu lassen!
    lg, egina
  • SabineC 30. November 2011, 18:43

    Von Panos keine Ahnung...deshalb wenig Kritik bzw. gar keine, mir gefällts:-) Und deine Nachtaufnahmen mag ich meistens
    LG Sabine
  • dirk.h. 30. November 2011, 18:11

    @Alle: Danke für das Feedback

    @Stefan Pohler: Ich nehme gerne Aufträge entgegen :-)

    @Rainer: Du hast ein supergenaues Auge. Ich denke aber, dass einem das Auge / Gehirn bei dieser ungewöhlichen Perspektive auch einen gehörigen Streich spielt :-) Ich habe mal Hilfslinen eingezeichnet und ausgemessen. Linke und rechte Gebäudekanten stehen exakt im Wasser Dann ergibt sich eine zur Bildmitte stärker werdende Krümmlichkeit. Die Abweichungen zur Senkrechten liegen zwischen 0,2° und 0,6°. Daran muss ich arbeiten.
    Die meisten Probleme hatte mein Auge / Gehirn mit der linken Kante des Hörsaalgebäudes. In der Montage war die obere Ecke nach rechts verbogen. Also korrigiert und übertrieben :- (
    Putzig finde ich die Horizontale am Überhang. Wenn ich nun aber die Länge von der Horizontalen zur Gebäudeoberkante messe, ergibt sich die gleiche Strecke.

    Fazit: Noch mal, ohne Dreck auf der Linse, hin und erneut montieren.

    LG Dirk

Informationen

Sektion
Ordner Bremen / Bremerhaven
Klicks 1.787
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten