Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günther Weber


Complete Mitglied, Hattingen

Hochofen III

Henrichshütte, Hattingen
22.10.2004 - Canon EOS300D mit EF-S 18/55 (25mm)
ISO 400 - 30s - f16

Kommentare 16

  • Michael O. L. 24. Oktober 2004, 19:40

    das das bild unscharf ist hat hier weniger mit der blende zutun...
    hier liegt eindeutig ein fokussier fehler vor
    der autofokus findet meistens nix...
    also manuell fokussieren...und dann nachts auf unendlich...aber vorsichtig die meisten optiken lassen sich über unendlich hinausdrehen und dann wird wieder unscharf...immer nen stücken zurück vorm anschlag

    jenach objektiv reicht schon f5,6 aus...bei motiven wo der vordergrund auch noch knackig sein soll hoch auf 8-11
    iso immer auf kleinste oder vorletzt kleinste stufe...
    besser raw wenn möglich, wegen weißabgleich und nen letzten rest an schärfe

    gruss micha
  • Günther Weber 24. Oktober 2004, 12:29

    Ja, und gerade weil ich bei vielen Bildern Probleme mit der Schärfe habe, danke ich für den Blendentip.

    Fackeln sind mir nicht aufgefallen. Nur eine riesige Menschenmenge. Außerdem war es aus mit "blauer Stunde".

    Es sind nur 5 Minuten Fahrt bis dahin, ich werde immer wieder mal da sein.
  • Michael C. K. 24. Oktober 2004, 12:18

    @ Günther,

    das ist auch eigentlich richtig, aber die optimale Schärfe liegt beim Kit-Objektiv so zwischen Blende 8 und 11.

    Schade, daß du vor den Fackeln geflohen bist, denn damit kannst du klasse Effekte ins Bild zaubern.

    Gruß
    Micha
  • Günther Weber 24. Oktober 2004, 11:55

    Hallo Michael,

    Erst einmal Danke für den Tip mit Blende 8 bis 11. Ich dachte immer, je kleiner die Blende, desto besser. Eine höhere Empfindlichkeit als ISO 400 wollte ich nicht einstellen, und mehr als 30sec. kann ich im Moment noch nicht belichten. Die Kabelfernbedienung ist aber inzwischen bestellt.

    Windig war es nicht, aber danke für den Tip.

    Da hat noch einer fotografiert. Hatte aber wohl nichts mit der Fackelführung zu tun. Als die kam, hab ich mich wieder aus dem Staub gemacht.
  • Michael C. K. 24. Oktober 2004, 11:38

    @ Günther

    ich habe mir die Aufnahme angeschaut und frage mich, warum du die ISO hochgesetzt hast und die Blende auf f16 runtergeschraubt hast.

    Mein Erfahrung ist gut mit ISO 100 und ner Blende zwischen f8 und f11 beim Kit-Objektiv.

    War es sehr windig? Ich gehe mal davon aus, daß du vom Stativ fotografiert hast. Manchmal ist es hilfreich, wenn man sich mit dem eigenen Körper vor das Stativ stellt, um den Winddruck zu nehmen. Ev. kannst du das Foto noch weiter verbessern, wenn du die Kabelfernbedienung verwendest.

    Schade, daß die Schärfe so verloren geht, denn es wäre ein super Foto zur Blauen Stunde geworden.

    Und das witzige ist, du müßtest über einen guten Kumpel von mir gestolpert sein, der war am Freitag auch bei der Fackelführung. So ein Riese von fast 2 m auch mit 300D und Camcorder ;o)


    Gruß
    Micha
  • Angelika Und Eberhard Gl 23. Oktober 2004, 20:00


    super foto
    vg.angelika
  • Rolf Bringezu 23. Oktober 2004, 19:47

    Kleinere Kritikpunkte wurden ja bereits angesprochen. Ich finde den Kontrastumfang als sehr gut bewältigt. Denke mal die Viele wären stolz ein solches Ergebnis zu erzielen.

    VG Rolf
  • Günther Weber 23. Oktober 2004, 18:31

    Hallo Michael,

    DRI ist so ein Zauberwort, über das ich hier in der FC bereits mehrfach gestolpert bin.

    Ohne zu wissen, was es konkret bedeutet, habe ich mir heute schon überlegt, man müsse zwei identische, aber unterschiedlich belichtete Aufnahmen irgendwie zusammenbringen.

    Durch Deinen Link habe ich nun erstmals mit der DRI-Theorie befasst. Das ist also genau das, was ich in der nächsten Zeit üben, üben, üben werde.

    Danke für den Tip und liebe Grüße - Günther
  • MI M 23. Oktober 2004, 15:34

    Hallo Günther,

    zur Überbelichtung und Verwackelung wurde ja schon alles gesagt.
    Mir gefällt aber der Kontrast zwischen dem beleuchteten Gebäude und dem unbeleuchteten Turm...!

    Hast du es schon mal mit DRI (http://www.digiachim.de/DRI/DRI_1.htm) versucht...?

    LG
    MIM
  • Günther Weber 23. Oktober 2004, 9:53

    Ich hab auch noch um 1 Blende unterbelichtete Aufnahmen gemacht, die Strukturen am Hochofen werden da deutlicher, aber der linke Turm versäuft gnadenlos im Himmel. Wie gesagt, ich muß noch üben. Selbst kleine Nuancen an Unterbelichtung können Wunder wirken.
  • Karin RoWo 22. Oktober 2004, 23:02

    Hallo Günther,
    ein bisschen mehr Schärfe würde dem Bild sicher gut tun. Ich würde auch versuchen die Belichtungszeit etwas zu reduzieren. Im mittleren hellen Bereich hast du dann vielleicht etwas mehr Struktur.
    lg karin
  • Günther Weber 22. Oktober 2004, 22:20

    Oh, sorry...
    Duisburg ist es nicht. Ich werde gleich den Text erweitern...
  • Eddi Bauduin 22. Oktober 2004, 22:16

    Trotzdem ganz gut. Ist immer eine Reise Wert, nach Duisburg. War doch Duisburg, oder?
    Gruss Eddi
  • Ingo T. 22. Oktober 2004, 22:09

    .... ich übe auch immer noch ....... Habe im Oktober 2002 erst mit der Fotografie angefangen ...... hätte damals auch nie gedacht, dass mir das mal so einen Spaß macht !
  • Günther Weber 22. Oktober 2004, 22:08

    Ich übe ja auch noch...