Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Hochburg Emmendingen

Hochburg Emmendingen

1.558 6

Frühling1


Free Mitglied

Hochburg Emmendingen

Die Burg wurde vermutlich im 11. Jahrhundert von Dietrich von Emmendingen (nannte sich später von Hachberg) gegründet.[1] Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1127.

1218 begründete Markgraf Heinrich I. von Baden die Linie der Markgrafen von Baden-Hachberg. 1418 erwarb Markgraf Bernhard I. aus der badischen Hauptlinie Burg und Herrschaft von dem verschuldeten Markgraf Otto II. von Baden-Hachberg. Die Burg überlebte 1424 den Krieg des Oberrheinischen Städtebundes gegen Bernhard I. Auch im Bauernkrieg 1525 hielt sie stand.

Ab 1553 wurde die Burg unter Karl II. stark erweitert. "Die mittelalterliche Adelsburg wurde zu einer renaissancezeitlichen Schloss- und Festungsanlage umgebaut..."[2]. Markgraf Georg Friedrich ergänzte die Burg um sieben Bastionen.

Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg von 1634 bis 1636 belagert und nach Kapitulation der Verteidiger geschleift. Der Wiederaufbau erfolgte ab 1660 durch Markgraf Friedrich VI.[3]

Bereits 1681 wurden allerdings die Verteidigungsanlagen der Burg freiwillig zerstört, nachdem Frankreich nach dem Friede von Nimwegen seine Herrschaft bis Freiburg im Breisgau ausgedehnt hatte und die Burg daher dem neuen mächtigen Nachbarn ein Dorn im Auge war. Dies war nur der Vorbote zum endgültigen Niedergang der Anlage. Drei Jahre später vernichtete ein durch das Gesinde fahrlässig verursachter Brand den Rest der Burg. Weitere vier Jahre später, 1688, besetzten französische Truppen die Ruine und sprengten die letzten vorhandenen Verteidigungswerke.

Ende des 19. Jahrhunderts wurden erste bauliche Sicherungs- und Erhaltungsmaßnahmen ergriffen, die bis in die Gegenwart weitergeführt werden. Die beiden Weltkriege unterbrachen die Arbeiten an der Ruine.

Seit 1971 wird die Burganlage durch den Verein zur Erhaltung der Ruine Hochburg mit Sitz in Emmendingen und seinen Helfern in ehrenamtlicher Arbeit betreut.

(Auszug aus Wikipedia)

Kommentare 6

  • emen49 1. November 2014, 21:46

    Bin stark beeindruckt von Deiner Aufnahme - sehr interessant und klasse fotografiert!
    VG Marianne
  • Shayenne 4. August 2011, 20:43

    Ein hervorragender Blickwinkel. Tolles Bild mit Hintergrundinformationen. lg
  • INNmedia 15. Juli 2011, 18:12

    Tolles Foto von der Burg Emmendingen mit guter Info dazu.
    GLG Harald
  • Siegfried K.K. 27. Juni 2011, 19:01

    Marion, ist das DIE Ruine, welche von der Autobahn zu sehen ist?? Wäre auch schön zur blauen Stunde ?
    Ansonsten die selben Fragen wie von Jürgen.

    Lieben Gruß Sigi
  • catrin heusch 27. Juni 2011, 14:46

    sooo - und den Himmel haben wir jetzt 7 Wochen.... ob uns das so lange gefällt?
    vg catrin
  • Anne Wurster 27. Juni 2011, 13:07

    bei dem Bild und der Hintergruninformation bekommt man Lust auf das alte Gemäuer.
    LG
    Anne