Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Martina Bie.


Free Mitglied, Südwestthüringen

Hoch hinaus

Der Mobius Arch in den Alabama Hills lässt uns einen Blick auf die Sierra Nevada und speziell auf den Long Pine Peak (3945 m) werfen.

Kommentare 33

  • Burlewack 20. Dezember 2008, 10:48

    Hast den Zusammenhang Arch am Rande der Sierras schön dargestellt, gut gerafft.
    Ein Polfilter hätte dem Bild noch gut getan, war doch ein bißchen viel Wasserdampf in der Luft (Nachmittag) .

    Gruß

    P.s. Abends is kühler:
  • Carola Belz 22. Juli 2008, 15:58

    Toller Durchblick. Sehr schöne Bilder in Deiner Sammlung.
  • gerla 4. Juli 2008, 21:42

    Wie, habe ich deinen Mobius noch gar nicht angemerkt? Der Durchblick ist klasse - die Berge erscheinen hier sehr schön nah! Muß auch gegen Nachmittag sein. Dafür kommen die Altersflecken des Arches schön zur Geltung, die im Morgenlicht einfach ausgestrahlt sind ;-))))
    lg gerla
  • Arnd U. B. 4. Juli 2008, 21:33

    Dieser Durchblick ist vom Feinsten...Lg Arnd
  • V. Munnes 2. Juni 2008, 16:49

    Kontraste, Formen und Licht in sehr beeindruckender Weise eingefangen !

    vlG--------------------aus SCHWERIN-------------------volker-
  • Wolfgang Payer 2. Juni 2008, 8:57

    Super, einfach super diese Komposition!
  • Martina Bie. 31. Mai 2008, 6:32

    @Albert:
    Wer nimmt sich denn schon die Karte und guckt, wo sich andere herumtreiben :-)))). Aber du hast recht, es waren schon unglaublich viele km unter den Rädern, und von der Sierra Nevada zu den Rocky Mountains, von Phoenix bis Denver und Gerlach war so manches drin :-)).
    Was die Perspektive betrifft: Manche hat mit dem körperlichen Einsatzwillen zu tun. Ich hab festgestellt, dass ich wesentlich vorsichtiger geworden bin als im vergangenen Jahr...
  • Albert Wirtz 30. Mai 2008, 20:08

    Ein feiner Arch, der mir sehr in seiner grazilen "Bauart" gefällt. Ich hoffe er macht noch eine Zeit (Little Mosquito in CBN hat keinen Rüssel mehr wie ich heute hörte).
    Ich kenne das Motiv sonst ein wenig anders, von einem tieferen Aufnahmestandort, damit man nur den Bogen und den Durchblick hat. Auf Deinem Bild hat man vermutlich mehr die Realität vor Augen.
    Was hier kaum einer schnallt ist, was Ihr für einen weiten Bereich des Südwestens in den 5 Wochen auf dem Programm hattet.
    LG Albert
  • Reiner Boehme 30. Mai 2008, 9:25

    Der Mobius arch ist schon ein Leckerbissen, den Du hier prima positioniert hast. War auch gerade in den Alabama hills.
    Reiner
  • Rüdiger Kautz 30. Mai 2008, 4:17

    Alles, was es an Positiven gibt, wurde gesagt - ich schliesse mich einfach an mit: wundervoll!
    Gruss Ruediger
  • Hermann B. 29. Mai 2008, 22:49

    super Bildaufbau!
    Gruß
    Hermann
  • Rainer Switala 29. Mai 2008, 22:24

    ein durchblick der besonderen art
    sehr gelungen
    faszinierende felsgebilde
    beeindruckende landschaft
    gruß rainer
  • Ahrt-Design 29. Mai 2008, 21:38

    klasse Bildkomposition und die Schärfe ist vom Feinsten. Also wie ich schon vermutete, du lässt uns wieder vor Ehrfurcht erstarren, vor der Natur und deinen Künsten sie einzufangen. LG Wolfgang
  • Reinhard... 29. Mai 2008, 21:14

    Mag diese Durchblicke besonders, iss dir total gut gelungen!
    Feine Komposition von Licht und Schatten!

    LG
    Reinhard
  • Martina Bie. 29. Mai 2008, 21:02

    @Renate:
    Das siehst du richtig, Renate! Hier trat dir keiner auf die Füße, obwohl ab und an auch Besucher aufkreuzten. Aber in den Weiten dieses Geländes verläuft sich das, und du bist wirklich mit dir und der Welt allein...
  • r.l.a. 29. Mai 2008, 20:59

    Ein beeindruckender Durchblick ist das, andem Du uns hier teilnehmen lässt, Martina - es sieht fast aus wie aus einer anderen Welt. Grade bei diesem Motiv habe ich das Gefühl von absoluter Ruhe und Weite ganz für sich allein.
    Liebe Grüße, Renate
  • Michael Fink 29. Mai 2008, 20:50

    glaub ich ja fast nicht, dass der Hügel da hinten 4400m hoch ist. Wahnsinn!!! Dazu dieser sehr schöne Arch im Vordergrund, einfach TOP.
    VG,
    Michael
  • Martina Bie. 29. Mai 2008, 20:17

    @alle:
    Ich freue mich sehr, dass euch diese Bildvariante gefällt, auch wenn kein glühendes Rot drauf ist ;-)))).
    Danke!
    @Peter:
    Ein Leipziger, der etwas auf sich hält, hat mal etwas von August Ferdinand Möbius gehört - einem hervorragenden Mathematiker und Astronomen. Nach ihm wurden in der Stadt eine Straße und ein Platz benannt; in der Nähe wurde ich übrigens geboren :-))).
    Und ich weiß auch, was ein solches Band ist!!! War ein schöner Unterrichtsbeitrag meines verehrten Mathelehrers Heinz Lohse :-))) !
  • Wolfgang Sch. 29. Mai 2008, 20:09

    ..diese natürlichen Durchblicke sind schon beeindruckend ..darum beneide ich dich...
    LG, Wolfgang
  • Ernst Hobscheidt 29. Mai 2008, 20:02

    Hallo Martina,
    auch ich bin der Meinung dieses Motiv ist vom feinste.
    KLASSE!!
    Gruß
    Ernst
  • Eckhard Klöckner 29. Mai 2008, 19:52

    Da hast Du Dir aber eine besonders schöne Perspektive ausgesucht!
    Gruß Eckhard
  • Bodo Große 29. Mai 2008, 19:15

    Huiii, jeder Bildhauer wird hier sogleich hellwach und murmelt was von Moore etc. Ich auch.

    lg b
  • Walter Brants 29. Mai 2008, 19:01

    Hallo, Martina, diese Aufnahme scheint mir das non plus ultra Deiner Reisebilder zu sein, das Du vermutlich nur schwerlich zu überbieten vermagst.
    Aber: Ich bin gespannt. Für dieses Foto jedenfalls ein großes Kompliment! LG von Walter
  • Roland Brunn 29. Mai 2008, 18:28

    Wie gut bzw. schön ist das denn, Martina !
    Ein herrlicher Anblick den du da fotografiert hast. Mehr als Peter kann man sowieso nicht mehr schreiben in Bezug auf die Fotoeigenschaften :-)
    LG Roland
  • Matthias Endriß 29. Mai 2008, 17:51

    Wunderschöner Durchblick. Und ein herrlicher Kontrast zwischen dem schroffen, kühl wirkenden Berg hinten und den fließenden Linien und warmen Farben des Arches, der ihn quasi umschmeichelt.
    LG Matthias