Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Roland Zumbühl


Complete Mitglied, Arlesheim

Himmel und Hölle

"Himmel und Hölle" (frz.: Ciel et Enfer) ist ein
Hüpfspiel, das auf manchem Schulhausplatz
aufgemalt ist und von Kindern rege genutzt wird.
Diese Collage zeigt verschiedene Schulhäuser
aus verschiedenen Ortschaften der Schweiz ...

Kommentare 5

  • Hellmut Hubmann 24. September 2013, 17:35

    Hier würde ich die grüne Schule wählen. Sie wirkt so transparent unwirklich wie eine Fata Morgana. Vielleicht ist sie nur Einbildung und besteht aus Ferienspielen.
  • gIAN non 23. September 2013, 23:33

    Auch das zweite Dutzend von Schulhäusern
    zeigst Du in einer ganz besonderen Art und Weise.
    Im Zentrum befindet sich die Titel gebende Aufnahme -
    das finde ich sehr fein und raffiniert von Dir geschaffen!!
    Grüaß di
    Gian
  • Arthur Baumgartner 22. September 2013, 16:51

    Die Bildgestaltung erinnert mich an Monopoly, das ich zu meiner Schulzeit stundenlang spielen konnte. Das Spiel habe ich zwar noch im Kasten, aber Mitspieler lassen sich keine mehr finden.
    VG Arthur
  • RMFoto 22. September 2013, 16:09

    Mein Gott, das waren noch Kinderspiele, wie sind wir gehopst, naja damals ging es mit dem Hopsen noch!

    Wenn ich daran denk' , kürzlich zur Hanse Sail, Eine hochinteressante Hafenrundfahrt mit wissenswerten Informationen, was machen die Kinder, sie holen sich Blasen an den Fingern....

    Ich find's schlimm.

    Die Schulen sind in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit hochinteressant

    LG Roland

    (nicht das heute alle hopsen müssen, und ich neue Technik ablehne, gut finde ich wie meine Tochter, mein Enkelkind dahingehend steuert, oder wie sagt man da, wohltuend eingreift....)
  • Gerda S. 22. September 2013, 15:56

    Hinkepott:-))) Das hat in den Pausen wenigstens noch Kondition erbracht. Das schafft das Smartphon in den Händen heute bei keinem Schüler mehr:-( Gruss Gerda