Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.196 11

H STi


Basic Mitglied, Geislingen

HILFE! HELP!

König Fussball kommt nächstes Jahr in die Ukraine und das Land putzt sich raus für die Besucher aus ganz Europa. Da stören offenbar die zigtausenden streunenden Hunde im Land. Meist sind sie friedlich, manchmal aber beissen sie Menschen. Deshalb müssen sie weg.

Tierschützer filmen Grausamkeiten



In Kiev gehen die Hundefänger relativ human vor. Sie gehen des Nachts auf Tour, sammeln die Strassenhunde ein und sterilisieren sie. So wird das Problem längerfristig gelöst. Für diese Methode bietet die Uefa sogar finanzielle Unterstützung.

Doch in anderen Städten vor allem im Osten der Ukraine geht man weniger zimperlich mit den Tieren um. Tierschützer stellen Videos ins Internet, die grausame Bilder zeigen. Hunde werden vergiftet und krepieren elendlich. Manchmal dauert es Stunden bis sie tot sind.


Rollende Krematorien

Zur Vernichtung der Kadaver werden rollende Krematorien eingesetzt. Darin sollen laut Tierschützern auch immer wieder lebende Tiere landen. Andernorts gibt es regelrechte Massengräber. Auch darin wurden Tiere gefunden, die gar nicht tot waren.

Gegen diese grausamen Methoden regt sich in der Ukraine langsam Widerstand. Medienberichte über die Tötungkommandos nehmen zu. Menschen protestieren öffentlich gegen das Massaker.


Uefa kritisiert Berhörden

Internationale Tierschutzorganisationen fordern zum Boykott der EM auf. Sogar die Uefa kritisierte die Machenschaften der ukrainischen Behörden scharf.

Doch bis jetzt wurde das Morden nicht gestoppt. Im Gegenteil: Ukrainische Behörden üben Druck auf die Tierschützer aus, den internationalen Protest zu stoppen. (sas)

Kommentare 11

  • Carin St. 3. Juni 2012, 19:14

    Schon mein Vater hat gesagt:
    Der Mensch ist das größte Raubtier!
    Ich habe diese Reportagen auch gesehen, meine Tochter hat eine E-Mail an die ukrainische Botschaft geschickt,
    aber letztlich wird alles nix nützen!
    Liebe Grüsse, Carin
  • Mr Jones 13. März 2012, 9:45

    Ich habe davon nichts gewußt, danke für die Aufklärung! Nun werde ich in dieser Hinsicht aufmerksam sein und hoffe diese "Verbrecher" werden gestoppt!
    Grüße
    Stefan
  • don ricchilino 23. November 2011, 20:05

    die em schadet der ukraine mehr, als sonstwas...
    lg
    don
  • Sven Esche 20. November 2011, 13:52

    Schreckliche Geschichte mit den Hunden dort. Hab auch davon gehört - man kann es kaum glauben.
    Sven.
  • Donna Nikita 20. November 2011, 0:28

    Hier etwas zu den Finanzen der EM: http://www.mbergmann.de/infos/Finanzierungssystem_einer_EM.pdf

    Und zu Ukraine: http://nokturnaltimes.wordpress.com/2011/03/02/drogenkinder-und-prostitution-in-der-ukraine/

    Ich frage mich, was von den immensen Geldern, die da von einem gut gefüllten Säckel in den anderen fliessen, wohl für die übrig bleibt, die es bitter brauchen würden? Und die Tiere sind machtloser als die Machtlosen und elender als die Elenden :(((
  • Heidi Bollich 19. November 2011, 10:53

    Ein sehr guter Beitrag von Dir zu diesem grauenhaften Vorgehen. Wir sind sehr viele, die sich für die Tiere stark machen und ich hoffe sehr, dass wir was erreichen.
    LG Heidi
  • Donna Nikita 18. November 2011, 20:22

    Wer keinen facebook-account hat, hier gucken: http://www.em-2012-ohne-tiermassaker.de/ Auf der Seite gibt es Infos und Aktivitäten. Auch wer keine schlimmen Bilder sehen kann, ruhig draufklicken, man muss keine Bilder gucken!

    Es ist grauenhaft, was da mal wieder im Namen des Fussballs passiert!!!
  • Donna Nikita 18. November 2011, 0:25

    Dank massiver Proteste auf fb schalten sich langsam auch die Medien ein. Inzwischen dürfte eigentlich jeder Bescheid wissen. Wer kann da noch Fussball gucken?????
  • Joachim bb 17. November 2011, 22:12

    Zum kotzen ich habe gestern auch den Beitrag gesehen.

    Gruß
    Joachim
  • Hubertus R. Becker 16. November 2011, 17:45

    Der Mensch ist das mit Abstand grausamste Wesen was man sich vorstellen kann.
    Kann man denn irgendwo eine Petition an die ukrainische Regierung senden?
    LG Hubertus
  • GrafMatula 15. November 2011, 22:09

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation erkennt man daran, wie sie ihre Tiere behandelt.
    ...und wir sind auch kein Stück besser!!!
    Tiere sind immer noch Sachgegenstände!
    Respekt vorm Leben? Generell Fehlanzeige!!
    Ich könnte den ganzen Tag Knochen kotzen, und man kann eigentlich nur noch misanthrop denken, je mehr man weiß!
    Matulagruß und Dank!