Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Monika Jennrich


Pro Mitglied

Hier nun Torre Belem aus der Nähe.

Ich staunte über den Wellengang und wie weit das Wasser des Tejo gestiegen ist.
Zum Teil waren bereits die Treppen überflutet.
Letztes Jahr bin ich noch mit Tochter unten vor der Festung gelaufen und ihr geholfen Muscheln u sammeln.

Die Brandung war teilweise mächtig. Das, obwohl es so gut wie windstill war und schönes Wetter. Erinnerte mich fast an zu Hause.

Die Wellen der Brandung stiegen ab und zu so plötzlich, daß diese über den Steg zur Festung schlugen.
Nein, ich bin nicht Schadenfroh, grinste breit nur aus Mitgefühl als ich sah, wie eine Welle plötzlich anstieg und einem Besucher traf. Seine Hose war bis zum Knie Klatschnaß und die Schuhe von oben auch mit Wasser gefüllt :-)
nein ich lachte wirklich nicht ….. ;-) :-) :-)
Er sah nicht begeistert aus nun mit nassen Klamotten herum laufen zu müssen.

Besichtigt haben wir die Festung auch, davon einen kleinen Überblick mit Kurz-Info dazu auf dem nächsten Bild.

Kommentare 9