Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Rodan


World Mitglied, Neustadt am Rübenberge

Hier kommt die FLOOD

Hier kommt die Flood

Bei diesen Temperaturen möchte man einfach nur in kühlende Fluten abtauchen, wenn einen beim Auftauchen dann ein Elch ins Auge schaut, ist es sicher besser dabei einen kühlen Kopf zu bewahren.
Am Anfang des aktuellen Projekts stand die Erstellung eines Sternenhimmels, wobei das Filter - Plugin „Constellation“ von Nutzen war. Im nächsten Schritt wurde dann der untergehende Planet (Mars) weich eingefügt und alle Ebenen auf den Hintergrund reduziert.
Ist alles vorbereitet, wird es Zeit, dass Badewasser einzulassen. Für diesen Zweck wurde das Filter – Plugin „Flood“ eingesetzt, welches alle Objekte bis zur eingestellten Horizontlinie unter Wasser setzt und die „Wasseroberfläche“ mit Reflektionen versieht.
Im nächsten Schritt wurden die Vordergrundobjekte einzeln freigestellt und farblich aneinander und dem Hintergrund angepasst (PS-CS: Bild – Anpassen – Gleiche Farbe).
Sind die Vorarbeiten erledigt, werden die Objekte separat mit dem Flood – Filter eingetaucht.
Im Prinzip ist die Montage nun fertig, jedoch geht es nun an die Feinarbeiten, welche mehr Zeit kosten als das simple Zusammenschustern der einzelnen Objekte.
Zum Beispiel waren die erstellten Sterne viel zu zahlreich, zu gleichartig und zu grell. In diesem Falle wurde dieses Zuviel mit der Hintergrundfarbe, auf einer separaten Ebene übermalt und anschließend per Ebenendeckkraft eingestellt.
Der leichte Dunstschleier wurde mittels Wolken – Filter eingefügt.
Die Abdunklungen in den Ecken wurden mit Verläufen (Schwarz – Transparent) überlagert.
Der Rahmen wurde mit dem Chrome – Filter von Alien Skin erstellt, ein tolles Teil, bei dem man eigene Bilder als Reflektionsabbildung importieren kann. Bei dem vorliegenden Rahmen wurde das innen liegende Bild zur Reflektion verwendet. Der Vorteil daran ist, dass der Rahmen farblich gut zum Inhalt passt. Wobei man in punkto Rahmen in der Community vorsichtig sein muss, denn gerade in dem umlaufenden Rand mach sich besonders viel persönlicher Geschmack breit. Sicher kann man bei der digitalen Präsentation auf den Rahmen verzichten, da ich meine Bilder häufig ausdrucke und einlaminiere, möchte ich den Rand nicht missen.
Die verwendeten Montagebilder habe ich spaßeshalber unter den Rahmen geklemmt, damit sich die Eigenfarbigkeit zeigt, welche bei der Montage aneinander angeglichen werden sollte.
Jetzt könnte ja irgendein Schlaumops auf die Idee kommen, dass die Größenverhältnisse nicht stimmig sind und der Kopf viel zu groß sei. Glückwunsch, aber ich wollte ja schließlich keine Stecknadel ins Wasser schmeißen und die Elche auf eine stimmige Größe zu bringen, hätte im wahrsten Sinne des Wortes den Rahmen gesprengt.


Wie dem auch sei, einen erfrischenden Tag ;-)
wünscht Euch Martin

Kommentare 11

  • Speedy H. 24. Oktober 2006, 15:24

    Absolut der Hammer. Super Idee und geile Umsetzung. Lieb Gruß, speedy
  • Werner Dreblow 5. August 2006, 0:27

    Find ich absolut klasse! Bearbeitung, Motiv...alles!
    es gibt sie also doch noch, die Leute mit guten, neuen Ideen.
    Ab jetzt und für immer auf meiner Buddy Liste

  • stefans sichtweise 29. Juli 2006, 9:11

    ein absolut geniales Bild !!!! ich kann mich gar nicht dran sattsehen !!!!!
    Durch Deine Beschreibung ist Deine Arbeit und damit auch das Bild leichter zu verstehen - und auch der Aufwand ... der sich absolut gelohnt hat !!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Und der Rahmen ist die Krönung des Ganzen !!!!!!!
    lg, stefan
  • Anne Wurster 28. Juli 2006, 22:33

    da kann man nur hoffen, daß die Hitze noch recht lange anhält, wenn du dabei auf so geniale Ideen kommst. Ich bin begeistert. Auch versuche mich grade mit verschiedenen Filtern und Rahmen. Aber was du hier zeigst ist einfach großartig. Idee und Ergebnis. Und daß du so eine ausführliche Beschreibung der Entstehung hinzufügst finde ich auch klasse.
    LG
    Anne
  • Ralf Fuchs 24. Juli 2006, 12:16

    Das nenne ich mal 100% gelungen!
    Absolut faszinierend! Ich liebe Spielereien mit 3D.
    Und die Idee, die Originale gleich mit einzuarbeiten ist einfach genial.

    Gruß Ralf

    3D-Spielerei von mir:
    Per Raumschiff durch meine Seiten
    Per Raumschiff durch meine Seiten
    Ralf Fuchs
  • Gabi D. 22. Juli 2006, 22:53

    klasse Arbeit
    der Rahmen ist der Hammer , passt :-))
  • Tom T 22. Juli 2006, 21:58

    hallo martin
    das ist ja wider ein tolles bild, geniale idee und umsetzung
    passender rahmen.
    lg tom
  • Martin Rodan 22. Juli 2006, 21:25

    @paul m-c
    Danke fürs Lob, ich möchte es auch nicht kleinreden, aber der Aufwand hat sich in Grenzen gehalten.
    Im Prinzip brauchte ich nur die Drei bis Vier Objekte freistellen, der Rest wurde von Photoshop erledigt.
    Es grüßt Martin
  • Paul Müller-colonia 22. Juli 2006, 21:13

    eine wahnsinns arbeit - im sinne von gut und viel
    grüsse paul
  • Martin Rodan 22. Juli 2006, 21:04

    @ciro
    Thanks for your praise, done without 3D-Software,
    only with Photoshop CS 2 and some Plugins.
    Have a nice day Martin

Informationen

Sektion
Ordner PS-Spielereien
Klicks 2.398
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten