Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Michael K...


Basic Mitglied, Schlangenbad

Hier fuhr lange kein Zug mehr...

Bahnübergang über die ehemalige Strecke der Aartalbahn in der Nähe der Eisernen Hand.

Negativ: Adox CHS50 entwickelt in Moersch Finol
Positiv: Adox MCC "Betaware"
Das das Adox MCC eingelagerte Entwicklersubstanzen hat, eignet es sich ohne weiteres nicht zum Lithen. Um die Entwicklersubstanzen zu neutralisieren, wurde der Print zunächst in einer Lösung aus 15 ml Lith B und einigen ml Lith D je Liter gebadet. Nach einer kurzen Wässerung wurde in Moersch SE5 in der Verdünnung 1+10 entwickelt.

Kommentare 0