Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sven. Jansen


Complete Mitglied, Augsburg

Hier ein 300/2.8 ...

...und der Hintergrund würde komplett absaufen.
Manulkater in bester Pose, aber mit nem 70-200/2.8 bei 3.2 sieht man doch zuviel, aber die tiefe Sonne hat ihn so schön beleuchtet...

Jaja, schon wieder dieser Kater
Jaja, schon wieder dieser Kater
Sven. Jansen

Wie fast immer: Kater Vilii, Manul (Otocolobus manul), Zoo Augsburg.
Wo gibt es diese schönen Wildkatzen noch?
Also:
- Zoo Augsburg
- Tierpark Görlitz
- Tiergarten Schönbrunn
- Zoo Zürich
- Tierpark Berlin ???

Und sonst??

Kommentare 13

  • Marie-Luise Herr 30. Januar 2006, 22:15

    Schöne Aufnahme, ein wunderschönes Tier.
    Das veranlasst mich mal wieder in den Tierpark zu gehen, vielleicht gibt es ihn in Berlin auch.
    LG M.-L.
  • Sven. Jansen 24. Januar 2006, 22:23

    Stimmt! Ein 300/2.8 wäre hier wohl zu knapp!

    Ähm , zu Thema Villi und Name:
    Ich habe den letztens mal mit Moppsi gerufen und dabei immer geguckt. Resultat war: Der klettert runter, bei Blickkontakt durch den hohlen Baumstamm und erneuten Rufen von Moppsi kommt er näher bis zur Scheibe und nach 3x Angucken und Moppsi rufen, springt er an die Scheibe!

    Also mag er Moppsi garnicht, oder? Alternativ habe ich mir Lord Schnoddernase überlegt, wegen des chronischen Schnupfens und des Schnodders in der Nase.
  • Der TIEGER 24. Januar 2006, 21:57

    1. Nein, in dieser Position würde das Gitter im Hintergrund auch mit einem 2,8/300 nicht völlig unscharf....vielleicht bei einer Porträtaufnahme mit 1,4- oder 2-fach Konverter. (Sagt einer, der so ein Teil hat)

    2. Der Manul wird wegen seines Aussehens manchmal auch 'Wischmopkatze' genannt. Da Manule aber regelmäßig als Schneeleoparden oder gar als Amur-Tiger wiedergeboren werden, rate ich dringend davon ab, diese Bezeichnung zu benuztzen -:)
  • Xaya XX 17. Januar 2006, 0:04

    Da is er ja nochmals, der Villi!

    ..####.....####
    ######..######
    .############
    ...##########
    ......######
    ..........##

    *Grins* das war jetzt mal nötig.
    Scheiss-Gitter... aber der Goldton macht das wieder wett.
    Hach, dieser Blick... so eine Fellkugel und doch so wild...
    Ich find das winzige Näschen so witzig. V.a. im Vergleich zum grossen, gedrungenen Rumpf. Manuls haben auch einen auffällig starken Stop, sieht man v.a. auf dem einen Bild von dir gut.
    Man erzählt, der Manul sei der Ursprung der Perserkatze...

    lg corinne
  • Peter Und Tamy 14. Januar 2006, 16:12

    Mit genannter Linse schaffst du es fast ;-))

    LG
    Peter & Tamy
  • Digicat 13. Januar 2006, 17:01

    Herrlich wie er dich ansieht !!!
    Schöner Kater im besten Licht.

    Das Gehege bei euch ist um einiges besser als das im Tiergarten Schönbrunn, denn bei uns kommt fast kein Sonnenlicht ins Gehege ;-(((

    LG Helmut
  • Thomas Vanselow 13. Januar 2006, 10:03

    WOW echt toll. Das Licht ist wirklich schön und wie er da extra für dich posiert! :o))))

    lg Maike
  • Daniela Boehm 13. Januar 2006, 0:51

    Ist der klasse so einen habe ich ja nie gesehen....LG DAniela
    Elegant...
    Elegant...
    Daniela Boehm
  • Roberto Rosselli 12. Januar 2006, 23:59

    @Sven und Renate,
    vielen Dank für die Super Erklärung,
    jetzt bin ich wieder um einiges
    Schlauer.

    VG Rob
  • FR u. NM 12. Januar 2006, 23:15

    Schönes Foto und ich hab wieder was gelernt...
    Gruss Frank
  • Renate 12. Januar 2006, 23:03

    @ Roberto: Das ist alles Fell mit viel Unterwolle. Manuls leben in kargen Gebirgsregionen, da brauchen sie etwas gegen die Kaelte :)
    LG Renate
  • Sven. Jansen 12. Januar 2006, 23:03

    Der Kater ist diesen Winter etwas pummelig, aber das Winterfell ist bei dieser Wildkatzenart wirklich der Oberhammer.
    Aber wer sonst in über 3000m Höhe in Zentralasien lebt (wenn er nicht wegen des Pelzes von Jägern erlegt wird), der braucht ein dickes Fell und auch ein paar Reserven.
  • Roberto Rosselli 12. Januar 2006, 22:57

    sind Die von Natur aus so mopsig?
    tolles Bild, wirkt fast wie 3D.

    VG Rob