Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Viktor Nau


Free Mitglied, fleisch und blut

hh

hinterhof pinhole 18x24 orwo fu3

Kommentare 6

  • tobinski 24. Juni 2008, 5:26

    knüller.
    so verzerrt ist also unsere "hinterwelt".
    die trash-art bringt zusätzlich spannung ins bild

    gruss tobinski
  • webbie 16. April 2007, 13:22

    ja, diese verzerrung der wirklichkeit, der gleichzeitige blick zum boden und zum himmel, die gebogenen mauern etc. - dieses motiv ist für ein ww-pinhole gut gewählt.
    und wäre die qualität zu "clean", würde es mir nur halb so gut gefallen. höchstens dieser helle schleier vor dem müllcontainer stört mich, aber nur ein bißl.
  • Martin Rosie 16. April 2007, 11:46

    Nicht primär der extreme Weitwinkel, eher dieses Gefühl von sich zerfasernder Wirklichkeit, das er mit sich bringt. Mhm, man hat doch manchmal solche komischen kurzen Momente, in denen man nicht mehr so recht im eigenen Körper steht und in denen auch die Wirklichkeit ein wenig verzerrt und irgendwie unpassend erscheint, und ein wenig sieht genauso dein Pinhole für mich aus. Ach, und auf Flecken und Schichtablösungen ist eh geschissen, hier stören die gar nicht, es passt sogar ganz gut.
  • Frank Seidl 16. April 2007, 10:21

    hallo webbie hi martin,
    vielen dank für eure anmerkungen
    aber erklärt mir doch bitte genauer was euch gefällt oder erstaunt; der extreme weitwinkel, die ,wie ich finde, für pinhole erstaunliche "schärfe" ? weil die quali ist doch eher mäßig mit den ganzen flecken und schichtablösungen
  • Martin Rosie 13. April 2007, 19:30

    Sowas hab' ich auch noch nie gesehen. Respekt.
  • webbie 13. April 2007, 12:22

    *staun*