Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Bernd Bellmann


Free Mitglied, Lehrte

Heute Wolfspinnen

Heute konnte man bei uns bei teilweise heiterem Himmel auf dem Laubboden am Rande einer Lichtung zahlreiche junge Wolfspinnen (Pardosa lugubris) recht hektisch herumlaufen sehen. Wolfsspinnen haben vorne am Kopf eine Reihe von vier kleinen Augen und drüber vier große Augen, die trapezförmig angeordnet sind. Diese Spinnen bauen keine Netzt, sondern sie jagen ihre Beute am Boden. Die Jungspinnen waren jetzt etwa 3-4 mm lang, die erwachsenen Exemplare(ab Mai) sind etwa 7mm groß. Das Weibchen heften sich den Eikokon an die Spinnwarzen, und etwa ab Ende Mai kann man diese Spinnenweibchen mit dem Eikokon herumlaufen sehen. Anschließend beherbergt die Mutter die Jungspinnen noch einige Wochen auf ihrem Rücken.
Canon D60, 100/3.5, Bl. 16, 1/90 sec, 200ASA am 29.12.2002 bei Lehrte

Kommentare 9

  • sue shi 8. Januar 2003, 18:21

    wie kann man diesen augen widerstehn?
    wirklich hübsch das tierchen,tolle aufnahme!
  • Thomas Kirchen 31. Dezember 2002, 11:24

    @Paul
    Die Arten dieser Familie werden bis zu 3,5cm gross. Damit hast Du recht, aber auch Bernd hat hier recht, da diese Art nicht grösser als max. 1cm wird.

    @Bernd
    Super Farben und klasse Schärfepunkt! Die Artbestimmung ist durch die klare Aufnahme sehr gut möglich und toll erklährt.

    Lieben Gruss und guten Rutsch wünscht
    Thomas

  • Daniel Nill 30. Dezember 2002, 20:07

    Wow!
    Die kleine gefällt mir!!
  • Hans - Jörg Blackstein 30. Dezember 2002, 8:49

    Ein Klasse Foto, schließe mich Olaf gerne an.
    Gruß Hans
  • PAUL H. WEISSBACH 30. Dezember 2002, 0:39

    @Bernd
    Beschreibung: Die Arten der Familie Wolfsspinne werden als Taranteln oder im Englischen als "True" tarantulas bezeichnet, was aber nichts mit der amerikanischen Bezeichnung für Vogelspinnen zu tun hat. Die nachtaktiven Spinnen erreichen eine Länge - ohne Beine - bis zu 3,5 cm.
    Besonders erwähnenswert ist die Brutfürsorge bei unseren einheimischen Wolfsspinnen. Die Eier werden von dem Weibchen mehrere Wochen in einem Kokon, der am Hinterleib der Mutter angesponnen ist, herumgetragen. Nach dem Schlüpfen verlassen die noch sehr kleinen Spinnen den Kokon und erklettern den Leib der Mutter.
    Das nur zur Ergaenzung zu Deiner schoenen Spinne (von wegen 7mm gross).
    Gruss Paul
  • Marianne Wiora 29. Dezember 2002, 22:38

    Eine sehr gelungene Darstellung der Spinne mit ausgezeichneter Schärfe und harmonischen Farben. Kaum zu glauben, dass das Foto von heute ist. Gruß Marianne
  • Ch. Ho. 29. Dezember 2002, 21:18

    Kann mich Olaf nur anschließen. Bin wiedermal beeindruckt was du trotz dieser Jahreszeit alles siehst und klasse ablichtest.

    Gruß
    Christian
  • PAUL H. WEISSBACH 29. Dezember 2002, 21:12

    Hallo Bernd,
    tolles Dokument. Schaerfe super, Kontrast super! Ein schönes Monster ;-))
    LG Paul
  • Olaf Wolfram 29. Dezember 2002, 21:05

    Hi Bernd!
    Fantastisch Deine Aufnahme! Nicht nur das die Schäfe genau richtig liegt und der Bildaufbau paßt, nein auch wunderbar Ton in Ton!!!
    SUPER!

    LG
    Olaf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 561
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz