Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Heute war in Hilden Büchertrödel. Blätter eines alten Herbars aus der Schweiz von 1883 . . .

Heute war in Hilden Büchertrödel. Blätter eines alten Herbars aus der Schweiz von 1883 . . .

Dr.Thomas Frankenhauser


World Mitglied, 40595 Düsseldorf

Heute war in Hilden Büchertrödel. Blätter eines alten Herbars aus der Schweiz von 1883 . . .

. . . kosteten 5,- Euro pro Stück; das konnte ich mir nicht entgehen lassen.
Hier eins der Blätter mit getrockneten Pflanzen der Wohlriechenden Händelwurz (Gymnadenia odoratissima), wie sie heute heißt.
Früher war ihr deutschsprachiger Name "Wohlriechendster Nacktstendel".

Das in Teilen noch vorhandene Herbar mit einigen Alpenpflanzen entstand 1883, zu einer Zeit, wo unsere Großväter noch nicht einmal geboren waren.
Damals begann die botanische Forschung intensiv. Fast alles bis heute z.B. über die Orchideen Bekannte wurde danach entdeckt - wie auf anderen Gebieten auch. - Schon faszinierend, wie wenig lang das Ganze auf der anderen Seite her ist . . .

Viele unserer Generation mußten noch ein Herbar anfertigen, was viel Mühe
verursachte; die Pflanzen mußten bestimmt, gepresst, aufgeklebt und beschriftet werden, dazu konserviert gegen Schimmel und Insekten - und manchmal sogar gebunden.

Heutzutage scheint alles durch die Digitalfotografie ersetzt zu werden. Bunte, scharfe Fotos stellen alles dar, was man zum Bestimmen einer Pflanze oder eines Tieres braucht, jedenfalls meistens. Schön anzusehen sind beide Techniken allemal. Der Fortschritt läßt sich allerdings nicht aufhalten - irgendwann in absehbarer Zeit wird es auch keine Herbarien mehr auf dem Trödelmarkt geben. Ich bin aber mal gespannt, ob die Forscher nicht froh sein werden, z.B. für genetische Studien (die auch für die Systematik der Orchideen und ihrer Hybriden oder Verbreitungsgebiete angestellt werden) noch ab und zu ältere Herbarien für Probenentnahmen zur Verfügung zu haben.

Hier ist eins - als mehr oder weniger nostalgisches Anschauungsmaterial!

FÜR REINHARD UND IRINA, unsere Orchideenexperten (alba56) !

8.9.2012

Kommentare 2

  • Douglas Locke 8. September 2012, 20:11

    Na, da hast du heute einen Schatz erworben, sehr schön.
    LG
    Douglas
  • Natur RB 8. September 2012, 20:04

    Dir auch ein schönes Wochenende lieber Thomas. Mich faszinieren diese Herbarien Blätter immer noch. Ich kann nachvollziehen das du da nicht wiederstehen konntest !!!!!
    Gruß Reinhard

Informationen

Sektion
Ordner Pflanzen
Klicks 419
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera COOLPIX L100
Objektiv ---
Blende 7.8
Belichtungszeit 1/779
Brennweite 8.6 mm
ISO 80