Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

André Thissen


Pro Mitglied, Moers

Heute stirbt ein Stück Ruhrgebiet

Wenn heute Morgen die Nachtschicht am Schacht Lohberg 1 nach zu Tage fährt, endet eine Ära.
Jetzt, in diesem Augenblick wird der Gleithobel des Betriebspunkt 515, der gestern noch 3101 t Kohle aus dem Flöz schälte, seine letzten Züge entlang des Kohlenstoss machen.
Und im Betriebspunkt 490 wird die Schrämwalze, die gestern noch 5225 t Kohle schnitt, wahrscheinlich ein letztes mal auf Talfahrt gehen um anschliessend einen Stall freizuschneiden, damit sie leichter demontieren werden kann.
Bis der letzte Kumpel der Nachtschicht die Grube verlassen hat, wird auch die letzte Tonne Kohle aus den untertägigen Bunkern im Skipgefäss nach zu Tage gezogen worden sein.
In der Aufbereitung wird die Frühschicht noch einmal die Siebe, Rutschen und Setzmaschinen laufen lassen, um diese letzte Kohle auf die seit Jahren vom Kunden erwartete Qualität zu bringen.
Danach ist endgültig Schluss.
Trotz eines gewinnbaren Kohlenvorrats von ca. 52 Mio t wurde das Aus, einer der letzten deutschen Steinkohlenzechen, politisch erzwungen.
Aber solange der Strom aus der Steckdose kommt und man billige Kohle aus so "sicheren" Staaten wie China, Russland usw beziehen kann, brauchen wir uns in Deutschland um unsere Energieversorgung doch keine Gedanken machen.....

RAG Bergwerk Lohberg
RAG Bergwerk Lohberg
André Thissen

Achterbahn
Achterbahn
André Thissen

Bergwerk Lohberg...
Bergwerk Lohberg...
André Thissen

Bergwerk Lohberg Schacht 2
Bergwerk Lohberg Schacht 2
André Thissen

Ein letztes Glückauf
Fortsetzung folgt...

Kommentare 86

  • Torfrock-Fan- Christine 13. April 2010, 20:46

    Mein Vater Wohnt im Ruhrgebiet!!
    Ein Echt schönes Foto!! Weiter so!! :)

    Gruß
    Torfrock-Fan- Christine
  • Joel Bauer 16. März 2009, 16:40

    Stark!

    Grüße
    Joel
  • Roger - B. 15. April 2006, 1:00

    Glück auf !! Starker Text und ein Trauriger Anlaß dazu.Wir sind das Ruhrgebiet !! Deine Fotos sind alle der Hammer.Da steckt sehr viel Liebe zum Detail drin.Es macht Spaß diese anzuschauen und Deine Bilder laden zum verweilen und Nachdenken ein.Starke Arbeit.Lg, aus DU, Roger.
  • Carsten Pechhacker 21. März 2006, 0:17

    Ist zwar schon etwas her, aber auch wenn es nicht in die Galerie gekommen ist, immer noch ein spitzen Bild! Schade, Lohberg-Osterfeld hätte es verdient! Dinslaken wird ein Stück Dinslaken fehlen.
    Mein Abschiedsgruß:

    @Andre: Danke!
    Glückauf!
    Carsten
  • André Thissen 12. Januar 2006, 20:27

    @Michael: Um Energiepolitisch eine Meinung zu haben, muss man glaube ich auch nicht unbedingt auf der höhe der genannten Gleichgesinnten sein, um zu merken das sich Deutschland erpressbar macht.
    Ich bin direkt von jeglicher Entscheidung die vermutlich in diesem Jahr ansteht betroffen und habe deshalb während der ganzen Serie so wenig wie möglich auf direkte Angriffe reagiert um nicht als voreingenommen abgestempelt zu werden.
    Aber deine Anmerkung zeigt mir,das das, was das Bild erreichen sollte, zumindest bei einigen seine Wirkung hat.
    Es sollten keine unglaublichen FC-Tauglichen Bilder werden, sondern Bilder die durch den erklärenden Text und die Anmerkungen dazu, auch mal zum nachdenken anregen.
    Noch gibt es eine handvoll Zeche, die immer noch einen recht hohen Anteil an Energiesicheheit sichern können.
    Aber mit jeder weiteren Stillegungsmassnahme schwindet diese Sicherheit.
    Leider sind die von dir genannnten Kleingeister am gefährlichsten für den Bergbau.
    Sie schreien permanten nach dem Aus und das in einer Lautstärke die die oberen vielleicht irgendwann mal so sehr nervt, das sie es tatsächlich beschliessen.
    Betroffen wären davon dann allerdings wiederum diese Kleingeister, denn die die das Aus beschliessen stört es nicht das Energie evt. unerschwingbar wird, da sie eh genug Geld an Diäten oder sonstigen Vergünstigungen kassieren....
    Aber was soll´s, wirklich ändern kann ich mit meinem Bild daran leider auch nichts.
    Gruss André
  • Michael Stauffenberg 12. Januar 2006, 19:25

    Hallo André,
    ...ein Bild / eine Serie von der ich mir mal wieder jede Anmerkung durchgelesen habe...
    Klar fürs voten für dieses Bild reichlich spät :-( ...zeitgeschichtsträchtiger geht es eigentlich nicht mehr. Diese Bilder werden im materiellen als auch im immateriellen Wert nur noch steigen
    Zum Thema:
    Ich finde Andreas Grav hat es sehr gut auf den Punkt gebracht. Deshalb wiederhole ich es gerne
    Zitat:
    "leider normal für eine Gesellschaft, in der die Höhe der Aktienkurse abhängig von der Menge der vernichteten Arbeitsplätze ist :-("
    Zitat Ende
    Gewisse Kleingeister, die auch von der Höhe der Aktienkurse eher nicht profitieren, fördern auch noch die negative Meinungsmache....ich fasse mir an den Kopf, wunderer mich und mache mir auch Sorgen...

    Ich bin sicherlich fachlich nicht auf Deiner oder der Höhe der übrigen gleichgesinnten hier, muss ich auch nicht. Aber Durch Deine Arbeiten und den damit in Verbindung stehenden Diskussionen ist meine Verbundenheit zu unserer eigenen Steinkohle und deren Wirtschaftkreis noch gefestigt worden....

    Das Bild kommt in meine eigene Galerie der Favoriten

    Gruß
    Michael
  • Anja Pluge 4. Januar 2006, 16:31

    Schade, wäre echt nen schöner Nebeneffekt gewesen, wenn es in die Galerie gekommen wäre. Aber nun ja.

    Gruß Anja
  • Christian Brünig 4. Januar 2006, 14:26

    @Andre: sehe ich genau so. es kommt auf die Serie an, das "schöne Galerie- einzelbild" wäre Nebeneffekt gewesen. Vielen dank für die Doku, und bewahre die Bilder gut auf, in paar Jahren wird man sich die Finger danach lecken!
  • André Thissen 4. Januar 2006, 13:47

    Na, das war natürlich eindeutig.
    Wobei ich bei diesem Voting ein wenig das Gefühl hatte, das die wenigsten gesehen haben das es für die Sektion "Doku-> Zeitgeschichte" vorgeschlagen war.
    Denn mit dem Zusammenhang im Hinterkopf dürfte sich der Schriftzug und der schwarze Rahmen von alleine erklären.
    Wer meine Bilder kennt, weiss das ich sonst völlig ohne Rahmen und sonstiges Arbeite.
    Der eigentliche Sinn und Zweck bestand sowieso nicht darin, das es Galerietauglich sein sollte.
    Es sollte viel mehr den fotografischen Abschluss der Ära Lohberg darstellen.
    Deshalb mein besonderer Dank an Ilka, das sie es auf diese Art auf eine breitere Plattform gestellt hat, so das sich wesentlich mehr Leute einen Eindruck machen konnten.
    Gruss und Glückauf André
  • Adrian Sonka 4. Januar 2006, 12:30

    Ich finde es wirklich sehr schade, dass das Bild es nicht geschafft hat. Gerade bei diesem Abschlussbild, bei dem du noch einen drauf gelegt hast, was Qualität betrifft, im Gegensatz zu der sonst schon sehr guten Serie.
    Naja, die fc-User haben entschieden - hätte nicht gedacht, dass das Voting-Ergebniss so schlecht ausfällt.
    Das Bild wirkt auch ohne Galerie, für alle die sich mit dem politischen Hintergrund auseinander gesetzt haben und denen das Bergwerk etwas bedeutete.
    Gruß
    Adrian
  • Klaus Bodo Dück 4. Januar 2006, 12:08

    Schade... :-(
  • Thomas Solecki² 4. Januar 2006, 10:01

    das ernste thema wird in fröhlicher, glatter dri umgesetzt, unpassend imho (es unterstreicht die stimmung in keinster weise). der schriftzug überflüssig.

    contra
  • Rainer Switala 4. Januar 2006, 10:01

    prooooooooooo
  • Märchenonkel 4. Januar 2006, 10:01

    -
  • Michael Resch 4. Januar 2006, 10:01

    Schade um die weggefallenen Arbeitsplätze.
    Das Bild allerdings wirkt auf mich sehr unaufgeräumt mit zuvielen kreuz und quer Linien. Da mal eine Senkrechte, da mal eine Waagerechte, da mal eine schräge. Und auch der Horizont schneidet das Bild mittig durch. Das Schriftband (gehört in diesem Fall zum Bild) stört ebenfalls .
    contra