Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

staufi


Pro Mitglied, Eichsfeld

Hessen ist grün

Bärlauch oder Maiglöckchen?

Was steht wohl auf der anderen Seite des alten Grenzsteines?

Fragen über Fragen...

Kommentare 36

  • Naturfreund Nico 12. April 2011, 7:59

    Gefällt mir super gut.
    VG Nico
  • Peter Silje 11. April 2011, 11:48

    Immer wieder lecker, soviel Gesundheit im Wald zu entdecken.
    Magst du Bärlauchpesto, eine echt scharfe Angelegenheit.

    VG Peter
  • Indiana Jane 10. April 2011, 21:48

    Das stimmt, das Grün ist eine Wohltat für die Augen. Herrlich saftig und momentan ja zum Glück überall in seinen ersten zarten Ausläufern. Danke für dieses schöne Frühlingsbild zum Aufatmen.

    Viele Grüße von
    Indiana Jane
  • Zwecke 10. April 2011, 12:50

    Zwischen den Fingern die Blätter zerreiben und unter die Nase damit, dann weist du was es ist :-)
    Das Grün tut meinen Augen gut.
    LG Horst
  • HansHeitz 7. April 2011, 13:26

    Muß dem Titel leider widersprechen:
    Hessen ist schwarz - rabenschwarz ... und das seit ca. 12 Jahren ... ;-))))
    *duck und wech*
  • Trautel R. 7. April 2011, 5:32

    garantiert bärlauch, der müsste jetzt auch bei uns so weit sein. ein besuch in unserem bärlauchwald ist bereits eingeplant.
    lg trautel
  • Claire Werk 6. April 2011, 21:37

    Musst Du probieren, Maiglöckchen erkennt man am Gift
    LG Claire
  • Anca Silvia B. 6. April 2011, 20:41

    Bärlauch,klar,muss auch entsprechend duften...
    tolle pflanze...uns schöne grüne Farbe,lg bis bald,anca
  • staufi 6. April 2011, 20:24

    @ Ist natürlich Bärlauch, der ganze Wald steht davon voll, Micha ohne el wird es bestätigen können.

    Auf der anderen Seite des Grenzsteins steht KP für Königreich Preußen. Im 18. und 19. Jahrhundert gesetzt, hat Preußen diese Steine fast alle beseitigen lassen (nach dem preußischen Sieg im Deutschen Krieg 1866 fallen die Herzogtümer Schleswig und Holstein an Preußen, Kurhessen, das Königreich Hannover, das Herzogtum Nassau und die Freie Stadt Frankfurt werden per Gesetz vom 20. September 1866 mit der preußischen Monarchie vereinigt).
    ach so, die Quelle:
    http://www.hgisg-ekompendium.ieg-mainz.de/Dokumentation_Datensaetze/Multimedia/Staaten/Preussen.pdf

    Danke, dass Ihr alle so aktiv mitgemacht habt.
  • Micha Berger - Foto 6. April 2011, 19:40

    ...da muss ich meinen urlaub umplanen, um deine frage beantworten zu können :-))
    würde auch auf bärlauch tippen...
    du hättest mal probieren sollen :-)
    lg micha
  • Natur RB 6. April 2011, 19:31

    Auf alle Fälle sehr viel grün. Schönes Foto des Waldgebietes. Schön auch der Grenzstein !!!!!
    Gruß Reinhard
  • Petra I. Henning 6. April 2011, 19:27

    Gut gesehen...
    und bestens festgehalten...
    LG Petra
  • Micha ohne el 6. April 2011, 19:16

    Ist es nicht, das Bild ist vom 1.5.2010... Hatte mich auch sehr gewundert und deshalb nachgeschaut... ;)
  • Ryszard Basta 6. April 2011, 19:11

    Dann ist Hessen sehr weit
    im Fruehling.Schoen gruen
    sieht das aus
  • K.-H.Schulz 6. April 2011, 18:36

    Hab ich am Sonntag bewundert,stimmt.
    Auch im Rheingau blüht es bunt.
    LG:Karl-heinz

Informationen

Sektion
Ordner Hessen
Klicks 697
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D50
Objektiv 18.0-200.0 mm f/3.5-5.6
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 18.0 mm
ISO 400