Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Yang Fang


Free Mitglied, Schöneck

Herzogstand im Gewitter

Rückblick auf die Zugspitze, wo wir vor einer dreiviertel Stunde waren

Zusammengesetzung aus 8 Bildern, geschossen mit einer Hand (die andere Hand mußte einen Regenschirm halten)

Links Alpenvorland, rechts Walchensee

Kommentare 13

  • Beauty of darkness 29. September 2003, 5:54

    das erinnert mich an eine Bergbesteigung in Indien ... es war herrlich
  • Nati H. 12. September 2003, 19:28

    Hallo,
    schalt doch bitte mal die Panorama-Funktion bei deinem Bild ein! Geht direkt beim Bild indem du auf Ändern" klickst, dann ist das nach "Sektion" und "Fotohome" als dritter punkt zu finden und kann von "Panorama Funktion aus" auf die Gradangabe (180?, 360?) umgeschaltet werden, die dein Bild umfasst.

    Danke [:] Nati
  • Andreas Slocum 7. September 2003, 13:51

    DIe Stimmung gefällt mir sehr gut! Farben passen wunderbar zum Bild. Gefällt mir sehr gut
  • Abstrakta Wahnsinn 5. September 2003, 19:20

    tolles panorama, die farben zeigen ein wenig von der düsternis eines unfreundlichen wetters :)
    lg kirsten
  • Yang Fang 5. September 2003, 10:41

    Danke fürs interessante Feedback, allerseits!

    Qingwei,
    hast Du die Regenfronten auch gesehen/gezählt:-))
    Die EXIF Daten zeigen, dass die Belichtungen alle gleich waren. Aber, das hilft nicht weiter, denn es gab an jenem Tag Gewitter und der Himmel war in der horizontalen Richtung überhaupt nicht homogen. Von meinem Standpunkt aus konnte man bewegende Regenzonen- /fronten über den Bergen beobachten. Deswegen konnte sich die tatsächliche Belichtung einzelner Schüsse mit der Zeit ändern. Die scheinbaren Schnittstellen haben mich in dieser Szene nicht sonderlich gestört, weil sie auf den ersten Blick die Bildwirkung des Gewitters eher stärkern könnten. Schließlich würde ich manche "überstrahlte" oder "unscharfe" Bilder von Dir nicht als "schlampige Arbeit" bezeichnen, solange sie gut wirkten.

    Joachim,
    danke für die Erklärung und den Hinweis!

    vG,
    yang
  • Joachim Schneider 5. September 2003, 9:52

    Bei diesen Wetterverhältnissen ist es sicher sehr schwierig die Übergänge verschwinden zu lassen, da die Kontraste sehr stark sind und der Lichtwert während des Schwenks stark schwankt.

    Auf jeden Fall ein außergewöhnlicher Blick vom Gipfel des Heimgartens nach Osten auf den Herzogstandgipfel mit Kochelsee (links) und Walchensee (rechts).

    Die Zugspitze befand sich übrigens hinter Dir :-)

    Gruß
    Joachim
  • Qingwei Chen 5. September 2003, 0:26

    schlampig gemacht, yang. die schnittstellen sind deutlich zu sehen. Mindestens drei habe ich gezählt. 2 sind rechts von dem Gipfel zu sehen. Eine ist links mitten im See. Hat 717 einen Panoramaassistenten? Hast Du die Belichtung, Weißabgleich und Brennweite alle fixiert?

    Gruß Qingwei
  • Günter Breuer 4. September 2003, 23:00

    Ich war bei Sonnenschein dort, aber es war genau so Atem beraubend,
    lg Günter
  • Bastian A. 4. September 2003, 22:14

    wunderschöne panoramaaufnahme. ganz ohne kitsch und folklore! super!
    auch die übergänge zwischen den bildern sind nur beim genaueren hinsehen zu entdecken - gute ebb!
  • Thomas Meyer 4. September 2003, 22:09

    :-)
  • Günther Ciupka 4. September 2003, 22:00

    Weites schönes Land. Ich liebe die Berge.
    Gute Arbeit.
    Günther
  • Schu Ting 4. September 2003, 21:44

    Gefällt mir auch sehr gut!
    Gruß, Volkmar.
  • Hansjoerg S. 4. September 2003, 21:36

    Tolles Panorama
    Klasse auch die Tonung und das Licht
    Gruss
    Hansjörg