Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Agora Bilddiskussion intensiv


Community Manager , Köln

Herbstnebel

Spielregeln der Sektion Agora - Bilddiskussion intensiv findet Ihr hier: http://www.fotocommunity.de/info/Agora_-_Bilddiskussion_intensiv

Wichtig:

1. Das Foto darf noch nicht auf der fotocommunity veröffentlicht worden sein
2. Der Fotograf bleibt bis zum Schluss anonym und darf sich erst in einem Schlusskommentar äußern, den er an uns ( Bilddiskussion_Intensiv@fotocommunity.net ) vorher sendet.
3. Bitte teile uns direkt mit, ob Du als Fotograf ( UserID) nach der Diskussion genannt werden möchtest.
4. Schreibe 2-3 Sätze zur Entstehung des Fotos

Wer gerne selbst einmal ein Foto diskutieren lassen möchte, sende es bitte an: Bilddiskussion_Intensiv@fotocommunity.net


Das Foto entstand am 23. November 2011 in der Uckermark nahe der Ortschaft Alt-Placht und zeigt 500-jährige Linden.

Kommentare 20

    Die Diskussion für dieses Foto ist deaktiviert.

  • Agora Bilddiskussion intensiv 17. Juni 2012, 14:04

    Hier geht es weiter:

    Treck bedankt sich für die konstruktiven Beiträge zu seinem Foto.
  • David Busch 17. Juni 2012, 12:02

    Sehr schöne Stimmung, durch die Bäume und den Nebel sieht es sehr geiheinisvoll und mystisch aus. Tolles Bild, so ein Bild ist in natur genauso beeindruckend wie in sw oder sephia :)

    Es grüße der David
  • Dimitrij Patow 17. Juni 2012, 9:35

    Lichtstimmung und Linienführung sind sehr schön.
    Der Dunst schafft eine schöne Stimmung.
  • Dmitrij Kollins 17. Juni 2012, 8:56


    Von der Perspektive würde ich einen Schritt nach links und evtl. zurück gehen. Für mich ist es zu viel vom rechten Baum im Bild. Magenta im Rot gefält mir gut, es übermittelt die kalte Jahreszeit, grün hätte man mehr betonen sollen, eher Richtung vom gelb weg. Nebel ist gut gelungen.
  • johvienna 16. Juni 2012, 17:50

    Sehr schönes Motiv, hätte es in S/W umgewandelt und das Format in Quatratisch sowie die alte Linde etwa mehr betont !
    LG
  • NamensindSchallundRauch 16. Juni 2012, 14:31

    vorneweg, bin kein landschaftsexperte aber
    - schnitt kommt nicht gut (evtl. quadratisch, mit viel rechts, oben und links weg), oben links geht garnicht.
    - der nebel kommt nicht richtig rüber.
    - f7.1 und die wahl des schärfepunktes stimmen für meine begriffe nicht.
    - die wahl des standpunktes ungünstig. spekuliere mal: stehend auf augenhöhe!?
    - die farbe vom weg und laub ist eigentlich sehr schön, kommt aber nicht so richtig rüber. dem grün fehlt pepp.

    lg
    NsSuR
  • Kommissar Lohmann 16. Juni 2012, 8:45

    Hi Agora,

    für mich ist es schwer verständlich JETZT ein Herbstbild zu posten. Die meisten von uns haben wochenlanges Regenwetter hinter sich und freuen sich an ein paar Tagen Sonne & Wärme.

    Und da soll man sich in ein Herbstbild hinein versetzten? Das finde ich extrem ungeschickt. Ich mag das Bild gar nicht anschauen - egal ob es gut oder schlecht ist..

    ...........
  • Monika A.E. (Klemmy) und Harald Klemmstein 16. Juni 2012, 7:37

    warum Äste wegstempeln. In der Natur sah das Bild sooooo aus, wie es die Aufnahme hier gezeigt wird. Wer würde wohl Äste ausreißen, um den Himmel besser zu Geltung zu bringen. Bäume haben nun mal Ästel. Der Fotograf hat diese wunderbare stille Herbststimmung sehr gut festgehalten. Ich betrachte dieses Foto nicht mit dem technisch-fotografischen Auge sondern eher mit dem Gefühl. Und dieses Foto spricht mein Gefühl an. Ich spüre den Nebel, der sich auf meine Haut legt. Ich spüre die Herbstkälte. Ich höre einen Raben schreien. Aber sonst ist Stille, der Nebel schluckt alle Geräusche, die diese Stimmung stören könnten.
    Also ich finde dieses Bild genau so wie es ist superschön.
    lg klemmy
  • elevatorjwo 15. Juni 2012, 17:19

    Das Foto heißt "Herbstnebel", zeigt aber nach Beschreibung der/des Fotografin/en 500 jährige Linden. Wer soll den nun hier entscheiden, was das Bild zum Ausdruck bringen soll? Für mich ist weder der Nebel noch die Linde konsequent in Szene gesetzt
  • eja 15. Juni 2012, 17:05

    Also um mal zum Bild zurück zu kommen: Den Schnitt finde ich zumindest angemessen. Zu den Ästen li. oben: hier ist eine Allee abgebildet, da stehn nun mal Bäume re. wie li.; der Alleencharakter wird m. E. dadurch unterstützt; eine helle Fläche li. oben würde m. E. nur stören. Zu der Schärfe: Wetterstimmung mit Nebel ist nun mal nicht scharf.
    Den Weg kann man optisch schön verfolgen, dadurch bekommt das pic eine gute Tiefenwikung.
    Insgesamt finde ich das Bild stimmig. Es wird keinen Wettbewerb gewinnen ist aber schön und ohne großen Mangel anzuschauen.
    Grüße von eja
  • harry k. 15. Juni 2012, 15:23

    Ja, früher.
    Hab ich unter dieses Bild schon diverse Male geschrieben (mit meinen Worten - Entschuldigung dafür): Hier gibt es nichts zu schreiben.
    Alles gelöscht.

    Soviel zur Diskussionskultur hier.
  • Alfons Gellweiler 15. Juni 2012, 15:16


    »Agora« war sicher mal als ein ganz
    interessantes Vorhaben konzipiert.
  • Peter Fröhner 15. Juni 2012, 14:25

    Mich stört die Ecke links oben. Auf der linken Seite ist es mir einen Tick zu hell desweiteren fehlt mir etwas die Schärfe. Ansonsten finde ich das Bild aber gut !!!!
  • Matthias von Schramm 15. Juni 2012, 10:24

    manche fotos haben einen diskutablen anhaltspunkt. ich denke, ich werde ihn hier nicht weiter suchen wollen oder können.
  • AnnaCaravela 14. Juni 2012, 22:42

    Mir gefällt der Bildschnitt super gut, denn so kommt der Kontrast gut rüber: einerseits der große mächtige Baum rechts, andererseits der kleine ganz links. Bzw. zwei kleine, sehe ich gerade ;-) Der Ast links oben fällt eigentlich nicht weiter auf, stört also auch nicht.

    Die Stimmung ist hier auch toll eingefangen, Herbststimmung eben. Hat beinahe schon etwas Geisterhaftes, dieses Bild mit den kahlen Bäumen und dem Nebel.
  • Ilse Jentzsch 14. Juni 2012, 14:43

    Die Herbst-Nebel-Stimmung kommt realistisch rüber.
    Einige wird der Eckenläufer freuen, endet doch der Weg unten links exakt in der Ecke.
    Ich persönlich hätte einen anderen Schnitt gewählt, denn oben links dieser knapp ins Bild ragende dunkle Baumanteil stört mich.
    Da ich die Gegebenheiten dort nicht kenne kann ich schlecht beurteilen, ob man nicht überhaupt einen anderen Blickwinkel hätte wählen können, also z.B. so, daß der Baumstamm am rechten Bildrand als natürliche Rahmung eingesetzt hätte werden können.
    Alles in allem ein reizvolles Motiv, doch keineswegs außergewöhnlich.
  • Thomas Siedler 14. Juni 2012, 14:39

    Klassisch, technisch sauber. Warum nicht?
  • Kurnuto 14. Juni 2012, 14:25

    Das Motiv gefällt mir gut. Der Nebel ist passend, der Schnitt geschmackssache. Wahrscheinlich werden im laufe der Diskussion noch viele Vorschläge kommen was man anders hätte machen können. Ich kenne die Gegebenheiten vor Ort nicht-daher will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Meiner Meinung nach hat das Motiv durchaus was um auf eine Postkarten zum Thema Herbst o.ä. zu passen. In so einem Fall würde ich mir aber die Mühe machen und links die Äste wegstempeln um mehr Platz für den Himmel zu lassen und überlegen, ob ich nicht das Bild rechts bis zum Anfang des Stammes wegschneide. Soweit meine Gedanken und Ideen zum Bild.
    Gruß
  • Dekhem 14. Juni 2012, 14:12

    Das Bild gefällt mir sehr gut.
    In S/W hat das Bild bestimmt auch eine tolle Wirkung.
  • Agora Bilddiskussion intensiv 14. Juni 2012, 12:05



    Der Fotograf schreibt:


    Das Foto entstand am 23. November 2011 in der Uckermark nahe der Ortschaft Alt-Placht und zeigt 500-jährige Linden.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Spezial
Ordner Agora
Klicks 14.401
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-105mm f/3.5-5.6G ED
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 18.0 mm
ISO 200