Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Herbst - Zeit - Ernte - Zeit - Herbst am Rutscherfelsen -2014

Herbst - Zeit - Ernte - Zeit - Herbst am Rutscherfelsen -2014

K.-H.Schulz


Pro Mitglied, Göppingen

Herbst - Zeit - Ernte - Zeit - Herbst am Rutscherfelsen -2014

Die Schwäbische Alb ist ein überwiegend aus Kalksteinen des Oberjuras (Weißjura) aufgebautes Mittelgebirge, das sich mit einer Länge von über 200 km in südwest – nordöstlicher Richtung vom Hochrhein bis zum Nördlinger Ries erstreckt. Den Nordwestrand bildet der Albtrauf, der sich als weithin sichtbare, bewaldete Landschaftsstufe mauerartig über dem Albvorland erhebt. Dahinter fällt die ca. 40 km breite Albhochfläche mit geringer Neigung nach Südosten zum Donautal hin ab. Während die Alb im Südwesten 800–1000 m Höhe erreicht, liegt die Hochfläche der Ostalb nur bei ca. 700 m NN. Das Landschaftsbild wird von einem Wechsel aus Wald, Äckern, Wiesen und Wacholderheiden geprägt.

Kommentare 34