Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Foto-Graf ICH


Free Mitglied, Berlin, Prenzlauer Berg

herbst in berlin

an der mulde

träge treibt der trübe fluss
ein leicht verfärbtes blatt
am ufer sitzt ein angler
sein kater ist nicht satt

ich freue mich am gold'nen glitzern
des wassers in der späten sonne
dann geh' ich wieder meinen weg
weit ab von jeder kampfkolonne.
(fgi. 2005)

Kommentare 6

  • Chris V... 26. September 2005, 17:59

    ziemlich grün für herbst. ;-) und so grün verstapelt...
    lg chris
  • Angelika Stück 25. September 2005, 18:05

    sehr gelungen! gefällt mir ausgezeichnet!
    lg geli
  • Esti Cs. 25. September 2005, 18:03

    dabei ist noch alles grün :-)
  • Zabriskie. Point... 25. September 2005, 11:34

    herbst..
    ...herbst...
    ..blätter...
    f a l l e n ..
    rascheln.....
    nebel... steigt
    zap
  • R A S C H 25. September 2005, 11:29

    Was uns der Bau alles bietet. Gegenständliche Poesie.
    U da die spätsommerliche Sonne mir ein neues Herbstgedicht verwehrt, krame ich mal in 'alten' Anmerkungen, sozusagen als reload:

    SEI FROH, DAß LANG DER WINTER WÄHRT:
    Wenn immer nur ein Frühling grast
    Und überall nur Mittelmeer
    Wo nähm’ ich dann nur diese Last
    Für meine deutsche Trage her?
    So schläft der Tag bis in die Nacht
    Auf weißem Laken kaltes Fest.
    Und wenn er morgens dann erwacht
    Und Lenze, Sommer kommen lässt
    Wird süßem Herbst das Bett gemacht.

    (07.03.2005)

    Herbstsehnend, Rasch.
  • Foto-Graf ICH 25. September 2005, 8:43

    @Frau N.: allein die tatsache, dass es ihnen gefällt, verleiht dem druck auf den auslöser nachträglich sinn. ;-))

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 299
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz