Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Altgott


World Mitglied, Berlin

Herbst-Gräser im Gegenlicht......

Die Natur braucht uns nicht, um eine Wiese anzusäen oder Bäume wachsen zu lassen, sie kommt bestens ohne Menschen zurecht.

Das Gras zum Beispiel. Es wächst den ganzen Sommer über vor sich hin und wenn es nicht ständig gemäht wird, dann bildet es bis zum Herbst Samen aus. Diese Samen sind so leicht, dass der Wind sie mit sich tragen kann. Die Samen fliegen eine Weile mit dem Wind mit und irgendwo fallen sie dann runter. Landen die Samen auf Erde, dann können sie im Frühling austreiben und neues Gras wachsen lassen. Und schon wächst da eine Wiese.
(Quelle : Wissens-Lexikon)

Kommentare 7