Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Max Lehmann


Basic Mitglied, Allenwinden

Heliconius

Zu Heliconius gehören 56 Arten. Die Vorderflügel dieser Schmetterlinge sind schmal, die Hinterflügel im Vergleich dazu klein. Es sind sehr langsame aber sehr ausdauernde Flieger. Für Fressfeinde sind die Heliconius ungenießbar. Innerhalb der Arten gibt es extrem viele Farbvarianten, dass es teilweise sehr schwierig ist, einen Falter der richtigen Art zuzuordnen. Diese Schmetterlinge sind untereinander fruchtbar, sodass es hin und wieder zu Hybriden führen kann - was die Artenbestimmung nicht einfacher macht.

Kommentare 4

  • Zimmermann Willi 18. November 2013, 22:09

    Schön, jetzt noch so eine schöne Schmetterlingsaufnahme zu sehen. Am 9. November hab ich noch ein letztes Tagpfauenauge gesehen... Eine tolle Aufnahme, ganz feine Farben und eine sehr informative Legende zum Bild!
    LG Willi
  • kgb51 11. November 2013, 7:58

    Sehr hübsch anzusehen.
    LG Karl
  • Lemberger 10. November 2013, 19:51

    eine schöne falteraufnahme- interessant deine info dazu! danke!
    lg mh
  • bayucca 10. November 2013, 11:06

    Na, jetzt ist alles klar! Diese Unterseite gehört eigentlich zu Heliconius cydno galanthus, wenn da nicht Kreuzung mit Heliconius melpomene wäre. Deiner wäre also Heliconius cydno galanthus X Heliconius melpomene.
    http://www.heliconius.org/2008/melpomene-x-cydno-hybrid/
    http://www.animalphotos.me/butterfly/hel-hyb.htm
    Fantastische Dokumentation!!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Exotische Schmetterl
Klicks 340
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D
Objektiv ---
Blende 32
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 100.0 mm
ISO 400