Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias von Schramm


World Mitglied, Hamburg

HeimatSpuren 22

19.5.2013

Dies war die wunderschöne alte Turnhalle in der Feldstrasse, die immer noch ziemlich ungenutzt wirkend dasteht. Dort war mein Sportverein ansässig, die HT von 1895. Meine damalige Basketballmannschaft heisst inzwischen Holstein-Hoppers und hat sich mit den Pinnebergern zusammengetran. Von 1997 bis 2007 gab es nebenan die aberwitzige Geschichte des "Knickeis zu Halstenbek", eine tolle Hallenkonstruktion die mehrmals einstürzte. Daher empfehle ich diese wundervolle Internetseite.

http://www.knickei.de/knickintro.php

Mittlerweile gibt es an gleicher Stelle eine neue teure Halle, die freilich nicht das Flair unserer alten Pupshalle hat.

Anschließend noch der Film: HeimatSpuren 4

Diesmal gehts in der Reise in die Vergangenheit um die Kurzweiligkeit von S-Bahnfahrten und Staffelläufen in 6 langen Minuten.


http://www.youtube.com/watch?v=Gg6Eo42Y9RM



HeimatSpuren 21
HeimatSpuren 21
Matthias von Schramm


HeimatSpuren 20
HeimatSpuren 20
Matthias von Schramm


HeimatSpuren 19
HeimatSpuren 19
Matthias von Schramm


HeimatSpuren 18
HeimatSpuren 18
Matthias von Schramm


HeimatSpuren 17
HeimatSpuren 17
Matthias von Schramm

Kommentare 7

  • erich w. 26. Mai 2013, 13:40

    mann
    du bist ja auch in das alter der erinnerungen gekommen..
    schlimm
    oder
  • Redpicture 20. Mai 2013, 15:38

    oftmals ist es vielleicht die gewohnheit, die uns nicht erkennen läßt.

    jedenfalls ist die lieblosigkeit gegen das gemeinschaftliche erkennbar am zustand, auch wenn individuelle erfahrungen verklären.
  • Frau Ke 20. Mai 2013, 12:40

    Ich vermute, Elke, du hast mich falsch verstanden. (Jedenfalls verstehe ich deine Antwort nicht ganz und kann mir das nur so erklären, dass sie auf etwas antwortet, das ich nicht sagen wollte.) ...
    wahrscheinlich sind Doofheit und Überheblichkeit nicht so weit voneinander entfernt, es ist mehr eine Geschmacksnuance, die ich an deiner Aussage abwandele, wenn ich das Wort Doofheit für mich gegen Überheblichkeit ersetze. ;-)
  • Elke Kulhawy 20. Mai 2013, 12:26

    Überheblichkeit?
    nein - eher das Ärgerniss darüber - jetzt und hier - Feinfühligkeit gegenüber vielen Dingen entwickelt zu haben. Aber vielleicht ist es auch ein Attribut am Erwachsen sein - Dinge zu vergessen und auch das Gefühle sich relativieren.
    Lieben Gruß.......Elke
  • Frau Ke 20. Mai 2013, 12:20

    ...das Doofe stört mich eigentlich weniger als das Überhebliche, wenn ich so zurückdenke, Elke. ... Das betrifft allerdings nicht so sehr die Kindertage, mehr die Jugendzeit. Aus der Kindheit erinnere ich schon einige recht unverstellte, sinnesintensive Wahrnehmungen.
  • Frau Ke 20. Mai 2013, 12:15

    "Alte Pupsturnhalle" gehörte für mich unbedingt in das Geruchskonservenarchiv der Kindertage.
  • Elke Kulhawy 20. Mai 2013, 12:14

    Das blöde daran ist - umso älter wir werden - umso bewusster wird uns vieles. Wir nehmen viel intensiver alles wahr. Und allein aus dieser Erkenntnis heraus - trauere ich um die alte Vergangenheit - dies alles noch einmal zu erleben mit meinem heutigen Wissen. Was waren wir doch doof aus unserer Unkenntniss heraus. Das denke ich auch bei meiner Tochter oft (wenn sie wüßte).Hach........Lieben Gruß......Elke

Informationen

Sektion
Ordner HeimatSpuren
Klicks 267
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera PENTAX K-5 II
Objektiv ---
Blende 4.5
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 31.0 mm
ISO 200