Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Heiligabend 2003: Beginn der Nacht

Blick aus dem Fenster, bewußt knapp belichtet (1/125), Etwas beschnitten und Störungen weggestempelt. Profil-Notiz (7) zu dem Rahmen.

Allen eine gute Woche und Dank für Euer Interesse.

Weiteres Bild:

Heiligabend 2003: Sonnenuntergang
Heiligabend 2003: Sonnenuntergang
Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen

Kommentare 7

  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 28. Januar 2004, 21:45

    Vielen Dank für Eure Anmerkungen. Wegschneiden: gut, nach nochmaligem Betrachten werde ich am Wochenende die Bearbeitung vornehmen und Hochladen. Nochmals vielen Dank für die Hinweise. Gruß.
  • Maria J. 12. Januar 2004, 19:44

    Ja, wie Charito schon sagt,
    unten etwas abschneiden.
    Das nimmt dem Bild die unheimliche Dunkelheit
    und macht es etwas freundlicher...
    Farbe und Verteilung der Lampen korrespondiert
    wunderbar mit dem abendlichen Himmel!
    LG Maria
  • Charito Gil 12. Januar 2004, 19:38

    runter ein bisschen weg ..
    und dan ist eine gute grafik
    mit tollen farben !
    :)
    lg
    .. charito
  • Katrin Stamann 12. Januar 2004, 9:50

    Hallo Peter,

    die Idee von Heribert, hinsichtlich der Lampe, finde ich gut, solltest Du mal probieren ... würde den schwarzen Raum unten ausfüllen. Und vielleicht den Rahmen minimieren?
    Lg Katrin
  • Heribert Stahl 12. Januar 2004, 2:59

    hallo Peter,
    auch mir ist es ein wenig viel Schwarz.
    Vielleicht schneidest Du kurz unter der untersten Lampe oder kopierst noch eine weitere in den grossen freien Raum.
    Idee und Farben sind jedenfalls absolut stark.
    herzlichen Gruss
    Heribert
  • Peter Wolf v. Miriquidi-Staufen 12. Januar 2004, 1:03

    Dank Dir, Katrin, genau meine Bedenken und Überlegung bzgl. des Rahmens, der eben das Schwarz im Bild durch Übersteigerung relativieren sollte. An der Aufnahme selbst gefielen mir die Farbähnlichkeiten von Straßenlaternen und Sonnenlicht, deswegen auch die knappe Belichtung, deswegen das Schwarz im Bild. Und weiß noch nicht, wie ich es weg-gestalten soll... Danke und gute Woche.
  • Katrin Stamann 12. Januar 2004, 0:55

    Hallo Peter,

    mir persönlich ist es zu dunkel, da das Schwarz sehr dominiert und fast dreiviertel des Bildes in dieser Farbe gehalten sind. Dazu noch der sehr breite schwarze Rahmen. Alles in allem, meiner Meinung nach, etwas zu viel des Guten. Von der Idee her aber nicht schlecht. Weiß aber auch nicht, im Moment, wie man es hätte anders umsetzten sollen.
    Lg Katrin