Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Charlie1968


Free Mitglied, Weinheim

Heidelberger Schloß

Der "Gesprengte Turm" wurde um 1490 durch den Pfälzer Kurfürsten Philipp den Aufrichtigen (1448 - 1508), vermutlich als Bergfried der ersten Burganlage, errichtet. Ludwig V. (1478 - 1544) ließ ihn mit steinernen Gewölben als Geschützturm verstärken, Friedrich IV. (1574 - 1610) ergänzte um 1600 ein achteckiges Geschoss mit Kuppeldach. 1693 wurde der Turm im Pfälzischen Erbfolgekrieg gesprengt - ein Drittel der Mauerschale brach ab und fiel in den Halsgraben, wie noch heute zu sehen ist. Der "Gesprengte Turm" wird auch Pulverturm oder Krautturm genannt, da in ihm Schießpulver ("Kraut") gelagert wurde.

Kommentare 3

  • Karsten Rehder 11. März 2013, 16:10

    ....Geschmackssache...ich schreib dann gern "dank Wikipedia" ...oder so. Ob das ein "Muss" ist, weiß ich nicht.

    lg und danke für Deinen Kommentar bei mir
    Karsten
  • Charlie1968 11. März 2013, 15:25

    Vielen Dank! Aber die Erklärung ist leider geklaut, hätte ich dies Vermerken sollen? ;-(
  • Karsten Rehder 10. März 2013, 22:31

    echt imposant, klasse Erklärung und feine Doku,

    lg Karsten

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Reise
Klicks 559
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3000
Objektiv AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-55mm f/3.5-5.6G
Blende 10
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 18.0 mm
ISO 200