Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Günter Ridder


Free Mitglied, Neustadt a.Rbge.

Haussperling - Dank Tarnzelt überlistet !

Oly E 100 RS mit Sony 1,45fach Vorsatz, entspricht ca. 550 mm Brennweite analog. Abstand ist aus der kleinen Aufnahme ersichtlich, ca. 2,50 m (schräger Rohrkolben). Spatzen unterscheiden sich von den meisten anderen Vogelarten wie Meisen oder Rotkehlchen durch besondere Wachsamkeit und sind daher nicht so leicht zu fotografieren.

Kommentare 8

  • Uwe R. 8. Mai 2003, 21:06

    Also meine Erfahrungen mit Spatzen waren aber ganz anderer Natur :) Ich konnte sie mit einem 300er + 1.4x Konverter formatfüllend fotografieren, eigentlich ganz relaxed. Deswegen wunderte ich mich jetzt darüber, daß du einen Ansitz im Tarnzelt benötigt hast.

    Viele Grüße,
    Uwe

    Nachtrag: Weil ich gerade Sönkes Anmerkung auch gelesen habe: Ich sprach nicht von Spatzen in der Stadt, also muß es wohl nur ein glücklicher Zufall gewesen sein, denn meine zwei Tage, an denen ich es versucht hatte, waren wirklich eher ein Kinderspiel.
  • Elke Krone 3. Mai 2003, 22:29

    ............der Spatz war glaube ich 2002 Vogel des Jahres...
    Leider ist er sehr dezimiert dadurch,das es heutzutage nur noch wenig ungeplasterte Flächen gibt, wo sich der Spatz in Erdmulden und Pfützen von seinen Milben und sonstigem Ungeziefer befreien kann.
    .............sagen die Fachleute zu diesem Thema....
    Fand ich sehr interressant.
    der arme Sperling....
    ja so ein Tarnzelt hat schon seine Vorteile......
    tolle Aufnahme....
    LG
    ElkeG.
  • Ingo T. 18. März 2003, 9:24

    Hallo !

    Gelungene Aufnahme. Dein Zelt stört imBild !!!!!!
    gruß Ingo
  • Bernd Bellmann 17. März 2003, 23:24

    Den Haussperling hast Du vom Tarnzelt aus Klasse erwischt. Hier bei uns sehe ich praktisch nur noch Feldsperlinge.
    Gruß Bernd
  • Marco Kopp 17. März 2003, 19:05

    Das stimmt. Die kleinen Biester sind flink wie Wiesel :-))
    Dir ist aber hier ein schönes Foto von dem kleinen Spatzen gelungen! Klasse
    gruß marco
  • Frank P aus D 17. März 2003, 16:15

    Ein sehr schönes Foto, und die Aufnahmesituation bekommt man gleich mitgeliefert. Das ist für mich (für viele andere sicher auch) beinahe genauso interessant, wie das Foto selbst.
    Gruß Frank
  • R Richter 17. März 2003, 10:09

    *lach*
    das zelt ist kalsse und das foto kann sichs ehen lassen, super!
    lg ramona
  • Sönke Morsch 17. März 2003, 10:00

    stimmt, die spatzen sind immer auf der hut !!!! in den städten ist es allerdings anders, da kommt man schon dicht an sie ran !!! aber auf dem land ist es, genau wie bei den drosseln und rabenvögeln, nicht so leicht !!! gruß sönke