Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Olaf Rocksien


Pro Mitglied, Seevetal b. Hamburg

Hathi-Tales, # 1.827

Sein Blick traf mich unvorbereitet und mit Wucht. Aber hier, in Indien, geschieht noch immer alles ohne Ankündigung, so ist das Gesetz.
Während noch mein Auge die Tiefe des seinen zu ergründen suchte, so begann er, ein stattlicher Elefantenbulle in den Straßen Pondicherrys, nun gleichfalls Maß zu nehmen und mich mit einem Interesse zu mustern, welches zweifelsfrei das Wesen des Wesens mit der Kamera zu ergründen trachtete.
So gestatteteten wir uns beide in einem -im Wortsinn- Augenblick stillen Dialogs auch einen Blick in eine jeweils andere Welt, wenn nicht eines kleinen Universums.

So, im Bemühen gegenseitigen Verständnisses, mag es gelingen, die Gräben in winzigen Schritten zu glätten, vielleicht zunächst noch fragile, später aber stabilere Brücken zu bauen und nicht zuletzt uns selbst im Erkennen der Verbundenheit über die eigene Spezies hinaus einen Gewinn geben.
Aber dafür, es bleibt die Ahnung, bedarf es noch vieler Blicke tief hinein in die Eingeweide der Seele eines wie auch immer gearteten Gegenübers - nicht nur auf Reisen.....

vielleicht aber, denn ich habe diesen Text aus Zeitmangel und viel zu rudimentären Kenntnissen der tamilischen Sprache (derer er sich, der Region entsprechend, zweifelsfrei befleißigte) nicht mit diesem freundlichen Elefantenbullen abstimmen können und so mag sein Blick von nur kurzer Neugierde gewesen, bald schon in Desinteresse übergegangen und mir damit die eigene Bedeutungslosigkeit aufgezeigt worden sein - unter die Haut, so sei versichert, rutschte er allemal.


_______

Pondicherry/Pondicherry, Indien März 2010 - Nikon D700

Kommentare 7

  • Angela Höfer 27. Oktober 2010, 13:47

    schöner text zum bild
    sehr nah und intensiv
  • Beat Germann 15. April 2010, 16:30

    "Das ist das am weitesten aufgerissene Elefantenauge, das ich je gesehen habe" (und ich habe ja schon in so viele Elefantenaugen geguckt)

    Das Bild und die Kommentare sind ja wirklich eine Flasche Sula wert ;-)

    ein leicht ironischer Blick aus den Bergen
  • JOKIST 5. April 2010, 21:44

    Sehr intensive Präsentation und beeindruckender Text, der zum Nachdenken anregt !

    LG Ingrid und Hans
  • Stimme aus dem Off 5. April 2010, 2:13

    Oh, neues vom Olaf.
    So ein Blick in die Seele eines Dickhäuters ist bestimmt ergreifend. Das Bild vom Olaf des Älteren hat sich in irgendeiner Form über die Retina und den Sehnerv in die Sehrinde dieses Elefentanbullens eingebrannt und liegt jetzt irgendwo als Molekül dort rum. Ist das nicht ein tolles Gefühl?
  • Heidi Roloff 4. April 2010, 23:27

    Das ist das am weitesten aufgerissene Elefantenauge, das ich je gesehen habe :-))) Wovon hast Du ihm zuvor erzählt ? Etwa von der fc und ihren Nebenwirkungen :-)))
    LG Heidi
  • Reinhardt II 4. April 2010, 21:34

    Starke Aufnahme ****
    Gruß Reinhardt
  • die sabbel 4. April 2010, 21:27

    meine sicht: eine wunderbare art der kommunikation ohne sprache. der abgewendete blick würde mir beim menschen: ich habe mehr gesehen, als mir lieb ist....

    seeeeehhhhhhhhhr beeindruckend, es hat mich auch getroffen, der blick, die haut, dein foto, dein text. danke für diese intensität in allem.

    liebe grüsse sabine