Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Harte Lebensbedingungen [ I ]

Harte Lebensbedingungen [ I ]

1.031 15

Peter Arnheiter


World Mitglied, Arnegg

Harte Lebensbedingungen [ I ]

Dieses Tännchen, das da so mutig am Rande der Geröllhalde sein karges Leben fristet, traf ich im Abstieg vom Schäfler unter der Aescherwand.

***

Interessiert Ihr Euch für einige Angaben zur Bergwanderung auf den Schäfler im Kanton Appenzell Innerrhoden?

Der 1912 m hohe Schäfler wird meistens von der per Luftseilbahn erreichbaren Ebenalp, 1640 m, aus bestiegen. Dies ist eine einfache Bergwanderung auf guten Wegen.
Als Rückweg empfehle ich die Route unter der Aescherwand mit anschliessendem Besuch des überraschenden Gasthauses Aescher-Wildkirchli und der Wildkirchlihöhle.
Länger und anstrengender sind die Zustiege direkt vom Tal aus, etwa mit Start in Weissbad, Schwende oder Wasserauen, was auch den Besuch des Seealpsees erlaubt.
Das nette Gasthaus auf dem Schäfler ist auch ein Zwischenziel auf der etwa vierstündigen und anspruchsvolleren Tour Ebenalp - Schäfler - Lötzlialpsattel - Öhrli - Säntis.

***

Sony Alpha 100
1/80 s, F 16, eV – 0.7, 70 mm, ISO 100

***

Könnt Ihr mir nochmals verzeihen wegen den paar Schneeflecken im Hintergrund ?

***

Manchmal ...
Manchmal ...
Peter Arnheiter

Appenzeller Biancograt
Appenzeller Biancograt
Peter Arnheiter

Gut beschützt ...
Gut beschützt ...
Peter Arnheiter

Kommentare 15

  • Peter Bemsel 22. Mai 2008, 16:36

    ...wo ist das Land in dem die Sonne scheint ?
    Die schroffen Steine im Vordergrund bringen einen gewaltigen Kontrast zur Fichte. Eine wunderschöne hochalpine Landschaft.
    LG Peter
  • Panovision 18. Mai 2008, 22:03

    Mir wird schlecht vom zuschauen!
    Ich bin nicht ganz schwindelfrei.
    Titel passt!
    LG, Manü
  • CarineR 18. Mai 2008, 21:17

    Welch wundervoller Anblick!
    Lg carine
  • DUNie 18. Mai 2008, 17:53

    Schon beim Betrachten Deines Bildes bekomme ich weiche Knie. Was geht es da abwärts. Hui! Respekt!
    lg dani
  • Anna-Maria Neider 18. Mai 2008, 16:16

    Abgrundtief - mir wird schwindelig beim Betrachten des Bildes.
    Auch schwere Bedingungen für den Fotografen.
    GRüße AM
  • Velten Feurich 18. Mai 2008, 15:03

    Und trotz der Probleme im Gebirge finden die kräftigsten gute und wirkungsvolle Überlebensstrategien. Gut sich auch per Bild mit diesen Umweltbedingungen und Einflüssen zu beschäftigen.
    Im Augenblick der Aufnahme ging es der Ficht sicher in der schönen Sonne , die auch das Bild positiv beinflußte recht gut, wobei eine Spekulation über die Niederschlagssituation aus der Ferne schwierig ist. LG Velten
  • Manfred Bartunek 18. Mai 2008, 11:06

    Klasse Bild!
    Ich staune immer wieder, wie Dein Blick sich aufs wesentliche konzentriert!
    Natürlich kommt dir auch die tolle Landschaft des Appenzells entgegen [neid..neid..]
    LG Manfred,
  • Petra Sommerlad 17. Mai 2008, 23:27

    Mutiger kleiner Kerl! Ich würde den einfachen Aufstieg nehmen und wäre vermutlich selbst dann hinterher geschafft. Schöne Szene. LG PEtra
  • Jacky Kobelt 17. Mai 2008, 22:20

    ein Bild mit Symbolcharakter - fantastische Aussicht dazu

    bravo

    Jacky
  • my Way 17. Mai 2008, 19:58

    ja, man staunt oft wo die Natur sich ihren Durchbruch sucht... und findet !
    Sie hat starke Kräfte und geht uns oft mit Vorbild voran - wenn wir es sehen und erkennen können...
    LG my way
  • Fredi Gyger 17. Mai 2008, 18:38

    Der Bildaufbau mit den beiden diagonal durchs Bild verlaufenden Linien und der klaren Unterteilung in Vorder- und Hintergrund geben diesem Lebenskünstler den würdigen Rahmen um ins Bild gesetzt zu werden. Wenn das Tännchen Geschichten erzählen könnte, dann würden wir wohl staunen über all die bereits durchlebten Strapazen im Leben dieses Tännchens (welches vermutlich älter ist als es auf den ersten Blick zu sein scheint...).
    herzliche Grüsse, Fredi
  • Rosa Phil-Li 17. Mai 2008, 14:42

    eine wunderbare Aufnahme !!!
    lg rosa
  • GS-Photo 17. Mai 2008, 14:12

    Selten ein Bergfoto gesehen, das die räumliche Tiefe so toll herüberbringt. Klasse.
    LG Helmut
  • Ilse Bartels 17. Mai 2008, 11:38

    Man muss sich schon wundern, wie wenig die Natur machen Fichten einen Raum lässt. Da die Fichte ihre Wurzel nicht so tief hat, muss so schon mit einem Absturz rechnen.
    Dein Foto zeigt auch die Tiefe.

    LG.ILse
  • ps 17. Mai 2008, 11:09

    der baum am abgrund, klasse motiv, vg