Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
3.061 22

Peter Emmert


Free Mitglied, Wülfrath

Harpyie

In den dichten Regenwäldern Mittel- und Südamerikas (von Südmexiko bis Nordargentinien) jagt die 86 bis 100 cm große Harpyie vorzugsweise Affen und große Papageien. Aber auch andere Baumbewohnende Säuger, auch große, schwere Faultiere, werden von diesem mächtigen Greifvogel häufig erbeutet.
Mit einem Gewicht bis zu 4,4 kg und äußerst kräftigen Beinen und Fängen, die mit sehr langen Krallen bewehrt sind, gehört die Harpyie zu den stärksten Greifvögeln.
Harpyien sind oberseits wie auch auf der Brust dunkelgrau gefärbt, die Bauchregion ist weiß, mit schwarzer Querstreifung auf der Laufbefiederung. Die Kehlregion hebt sich hellgrau ab, am Hinterkopf steht ein für »Affenadler« typischer ausgedehnter, dunkler Federschopf. Breite graue Querstreifen überziehen den schwarzen Stoß. Der sehr kräftige Schnabel ist blaugrau gefärbt, die unbefiederten Beinpartien sind hellgelb.
Die Harpyie jagt entlang den Wäldern, an Flußufern und Lichtungen, wobei sie mit ihren relativ kurzen und breiten Flügeln geschickt zwischen den Baumkronen hindurchmanövrieren kann.
Nur in der Brutzeit leben Harpyien paarweise zusammen, und auch dann verhält sich das etwas größere Weibchen innerhalb des Horstbereichs recht »unduldsam« gegenüber seinem Partner, der während der Brutperiode (Beginn etwa Ende Dezember) allein die Nahrung herbeischafft.
Ihren Horst errichten Harpyien in der Krone eines hohen Baumes und verbauen dabei viele noch grüne Äste und Zweige. Die eigentliche Nistmulde wird sorgfältig mit Gras und Laub ausgepolstert. Das Gelege besteht aus 1 bis 2 Eiern. In der Regel werden Horste mehrere Jahre hintereinander vom gleichen Brutpaar benutzt.
Harpyien sind in ihrem Bestand bedroht und unterliegen dem Schutz durch das Washingtoner Artenschutzübereinkommen.

Aufgenommen im Zoo Wuppertal mit Canon 300D und AF Telezoom 100 - 400mm.

http://www.12see.de/onk42489

Kommentare 22

  • Inga Habig 31. Januar 2004, 11:29

    super portrait, wollte sie auch mal knipsen,
    hatte sich aber leider im haus versteckt.
    gruss inga.
  • Daniel Krayer 30. Januar 2004, 16:22

    das ist der wahnsinn!
    absolut starkes portrait vom grössten adlervogel der erde, schärfe top, einfach genial!
    gruss daniel.
  • Feli Grosshans 30. Januar 2004, 15:57

    huiiiiiiii du bist aber wieder lehrreich, ich kenn eher die aus der griechischen mythologie.....
  • Sönke Morsch 30. Januar 2004, 14:01

    klasse !!! gruß sönke
  • Elke Czellnik 30. Januar 2004, 12:59

    sehr gut gelungen ... das Vogelportrait
    Schärfe und Details sowie Farben .. super
    vG elke
  • Kerstin Kühn 30. Januar 2004, 11:30

    Von diesem Vogel hab ich auch noch nie was gehört oder gesehen. Jetzt hab ich gleich zweimal was Neues erfahren - und ich staune immer wieder über die Qualität und die Ausführlichkeit Deiner Vogel-Serie.
    LG
    Kerstin
  • Ingrid Mittelstaedt 30. Januar 2004, 9:44

    Na, mit dem Schnabel möchte ich keine Bekanntschaft machen;)))

    lg von Ingrid
  • Lenora H. Stein 29. Januar 2004, 23:09

    Wieso habe ich von diesem Greifvogel noch nie etwas gehört und gesehen? Ich stelle wieder einmal fest, dass ich arg wenig weiß. Das Foto ist jedenfalls Klasse geworden. Danke, dass ich (auch wegen des Kommentars) wieder etwas dazu lernen konnte.

    Gruß Lenora
  • Rainer Switala 29. Januar 2004, 21:24

    was für ein starkes foto
    klasse der schärfeverlauf
    habe von ihm noch nie gehört
    bin begeistert
    dank auch für die info
    ich glaube ich muß auch noch mal in den zoo wuppertal
    gruß rainer
  • Wolfram Erhard 29. Januar 2004, 20:32

    Tolle Information und ein beeindruckendes Bild!
    Gruß Wolfram
  • Denis Junker 29. Januar 2004, 20:12

    Hallo Peter,
    der ist ja richtig klasse getroffen!!
    Ein superschönes Tierportrait und der Blick ist göttlich ;-))
    lg Denis
  • Markus Joppe 29. Januar 2004, 20:00

    wow...der sieht richtig cool aus ;-)
    gefällt mir echt gut!

    lg markus
  • Maren Arndt 29. Januar 2004, 18:05

    Stark, stark, stark ..
    Ich finde Dein Harpienmacro unglaublich gut...

    Und außerdem hast Du mich eben mit Deiner Anmerkung zum Lachen gebracht ..
    Dich plagt auch der Übermut;-)))
    Weiter so -
    .. und schmunzelnde Grüße von MAren
  • Monika Paar 29. Januar 2004, 17:57

    ein tolles portrait!...sieht sogar freundlich drein.
    lg
    monika
  • Holger aus HRO 29. Januar 2004, 15:54

    gut gelungenes Portrait!
    Gruß Holger