Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Gisela57


Pro Mitglied

~ Harmonie ~

1979 bewarb sich die Stadt Bonn um die Bundesgartenschau, um die verbliebenen Grünflächen als Naherholungsgebiet zu retten. Sie erhielt den Zuschlag und ließ die bestehenden Rheinwiesen und anliegende landwirtschaftlich genutzte Flächen zu einem 160 ha großen, hügeligen Landschaftspark gestalten.
Dabei ließ die japanische Regierung einen japanischen Garten als ihren Beitrag zur Bundesgartenschau erschaffen.

Es entstand ein beeindruckendes Zeugnis japanischer Gartenbaukunst, dessen Faszination bis heute ungebrochen ist. Harmonie prägt die Gesamtkomposition des Gartens, der von zwei Wasserfällen, einem See und einer 13stufigen Pagode dominiert wird.

Kommentare 14