Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
480 8

Frank Kleibold


Complete Mitglied, Hilden

Hannover - Oper

Das Opernhaus wurde als Königliches Hoftheater in den Jahren 1845–52 im spätklassizistischen Stil am östlichen Rand der Altstadt auf dem ehemaligen Windmühlenberg aus Wealdensandstein errichtet. Dabei handelte es sich um eine der heutigen Georgstraße vorgeschobene Bastion, die Teil der hannoverschen Stadtbefestigung war. Architekt des Opernhauses war der Hofbaumeister Georg Ludwig Friedrich Laves. Bauleiter war sein Mitarbeiter und späterer Hofbaumeister Christian Heinrich Tramm. Die erste Opernaufführung (Mozarts Hochzeit des Figaro) fand am 5. September 1852 statt. Das Opernhaus löste das Schlosstheater im Leineschloss ab, in dem seit 1689 Opernaufführungen stattfanden. Es fanden in ihm Opern- und Theateraufführungen statt. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Opernhaus_(Hannover)

- Aufnahme vom 03.07.2014 / Nikon D7100 / Nikkor 18 - 200 / 18 mm / F9 / 1/400 / ISO 100 / -0,7 EV -

Hilfslinien
Hilfslinien
Frank Kleibold

Kommentare 8

  • David Bank 10. Januar 2015, 20:32

    Eine schoene Aufnahme der Oper.
  • Frank Löhr 22. September 2014, 17:17

    Hi Frank.Ich habe das gerade anhand von Hilfslinien ausprobiert: da passt es wirklich. Ich entscheide mich in solchen Situationen dafür, die Bilder nach Augenmaß auszurichten damit sie beim Betrachten eine fürs Auge natürliche Ansicht ergeben - gelingt aber nicht immer ;-)
    Nicht alles 100% zu entzerren halte ich für eine gute Lösung, sieht besser als aus als komplett schief und bleibt natürlicher in der Ansicht.
    Mit welcher Methode man das Bild entzerrt, muss meiner Meinung nach bei jedem Bild neu entschieden werden.
    Trotz der Diskussion ist das Bild wie bereits geschrieben in meinen Augen sehr gelungen.

    Gruß, Frank
  • Hans Altenkirch 21. September 2014, 22:20

    Jo klasse Diskussion.

    MC Escher lässt grüßen.

    Alle Linien gerade, aber trotzdem sieht es (auch für mich) etwas verzogen aus. (Wie auch
    die Aufnahme vom Rathaus). Natürlich überwiegend rechts unten hinter den Bäumen. Wie man es dreht und wendet. Ich denke man müsste mal das Original sehen.

    Ich tippe mal das das Zusammenspiel der (wohl Auto Objektiv Entzerrung in DoX des 18-200er) und der dann angewandten wohl manuellen perspektivischen Entzerrung lässt den Eindruck entstehen, obwohl Hilfslinien angelegt alles gerade zu sein scheint.

    Trotzdem wie immer klasse Schnitt und Kontrast.

    VG






  • Wolfgang Jäckle 20. September 2014, 20:51

    Schöner Bildaufbau und in gewohnt bester Bildqualität!

    Gruß
    Wolfgang
  • Frank Kleibold 20. September 2014, 19:41

    @Frank: Hi Frank, zunächst einmal vielen Dank für Deine konstruktive Kritik. Nachdem ich das Bild entzerrt hatte, war ich zuerst auch recht sicher, etwas falsch gemacht zu haben ;-)) Also habe ich in PSE zig Hilfslinien gezogen. Und siehe da....alles war gerade und richtig ausgerichtet...! Also ich habe - zumindest für mich - die Begründung darin gefunden, dass diese optische Täuschung den diagonal laufenden Schatten an den äußeren Fensterschenkeln geschuldet ist. Martins Vorschlag, hier keine 100 prozentige Entzerrung vorzunehmen, ist sicherlich ein guter Kompromiss. Aber jetzt ist das Bild ja nunmal so eingestellt :-))
    LG Frank
  • Frank Löhr 20. September 2014, 17:25

    Farben, Kontrast und Schärfe stimmen wie immer bei Dir. Der schöne Wolkenhimmel gibt dem Bild den letzten Schliff.
    Trotzdem sehe ich es wie Martin: Ich glaube, dank WW kippte die Oper nach hinten rechts weg. Die Fassade wurde gerade gerichtet und daran gibt es nichts zu meckern. Der zwischen den Bäumen rechts sichtbare Teil der Oper kippt noch.
    Kläre uns doch bitte mal auf, Frank.

    Gruß, Frank
  • Digipit27 20. September 2014, 12:33

    Also mein Monitor steht gerade und waagerecht [ :-))) ], hier ist nichts verzogen oder zieht nach innen. Alle Senkrechten sind lotrecht, schön den Eckläufer mit einbezogen, ebenso den Reklamewürfel. Für mich ein prima Bild.
    LG Peter
  • Martin Lindberg 20. September 2014, 11:32

    Erster!
    Wahrscheinlich täuscht es, aber die Oper sieht total verzogen aus (kann ich mir bei Deiner Genauigkeit nicht vorstellen). Hier solltest Du dann nicht die korrekte Entzerrung angewendet werden, sondern die etwas falsche. Ich meine zu sehen, daß die Senkrechten nach innen ziehen.... Vielleicht sollte ich aber auch mal Augentropfen einnehmen....
    Ansonsten ein klasse Bild mit bestem Licht und tollen Farben,
    LG Martin