Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Robin Gro


Free Mitglied, Hannover

Kommentare 11

  • event-foto flacht 30. Juli 2014, 21:45

    ... und dann den Fluß alleine mit all den Refektionen. Das könnte ein weiterer Hingucker werden.

    LG Pierre
  • Robin Gro 18. Mai 2014, 13:53

    Habe genau das gleiche Foto noch mal ohne den Jungen (mich ;) ) im Bild, werde es hier mal hochladen bei Gelegenheit
  • Malte Dietsch 18. Mai 2014, 13:50

    finde ich sehr gut...aber man fragt sich: geht es um die Architektur und das Licht oder um die verzweifelt wirkende Person rechts? Als Betrachter weiß ich das nicht. Ich finde das sind zwei Themen auf einmal, weswegen es schwer fällt, die eigentliche Aussage zu verstehen. Der Junge ist nicht Beiwerk genug, um sagen zu können, es geht nur um die Archtitektur. Technisch ist das Bild 1A, aber inhaltlich finde ich es überladen mit den zwei Themen, die hier nicht harmonieren. Den vezweifelten Jungen hätte ich eher in s/w gemacht (Traurigkeit), die Architektur aber in Farbe. Vielleicht hast du die Möglichkeit, noch einmal zwei Bilder zu machen: einmal Archtitektur und einmal Junge in s/w? Beide für sich genommen wären glaube ich richtig gut!
  • Astradyne 16. Mai 2014, 20:42

    Auch mich stört das grellbunte.

    Ich hätte die Szene ganz sicher in SW fotografiert,

    aber mit kürzerer Belichtung hätte sie sicher auch in Farbe funktioniert.

    Auch für mich ist die Person definitiv das Hauptmotiv.
  • hartung.dominic 16. Mai 2014, 15:28

    Hammer Foto.
  • Robin Gro 15. Mai 2014, 22:02

    Der Fokus sollte auch nicht auf der nachdenklichen Stimmung liegen.

    In erster Linie hatte mich halt schon das "Glitzern" bzw. die Farben fasziniert
  • ed gonzalez and the earlybird massacre 15. Mai 2014, 21:57

    kommt ganz auf das hauptmotiv an und das sehe
    ich in der person. da wird die lichtspiegelung und der
    technische aufwand zur inhaltlichen nebensache.

    ist mir zu viel technik, glitzer und tamtam um eine
    nachdenkliche stimmung zu vermitteln.
  • Kerstin Martens 15. Mai 2014, 21:30

    Gern geschehen. ;-))
    Betrachte es bitte nur als einen Vorschlag.
    LG, Kerstin
  • Robin Gro 15. Mai 2014, 21:01

    Danke fürs Lob :)

    Das mit dem Bildauschnitt habe ich gerade mal nachträglich probiert. Es geht dabei aber auch viel von der Reflexion im Fluss verloren, was mich noch skeptisch macht, ggf. wähle ich da ein Mittelding, dass ich nur ein bisschen unten wegschneide
  • Kerstin Martens 15. Mai 2014, 20:54

    Deine Aufnahme gefällt mir sehr gut, vor allem die Bearbeitung beim Licht. Den Bildschnitt hätte ich etwas anders gestaltet. Und zwar hätte ich den unteren Teil weggelassen und den Schnitt direkt unter die Person gesetzt. So schaut diese dann ins Bild hinein. Ist aber nur meine Meinung. ;-)))
    LG, Kerstin
  • Ria Trouw 15. Mai 2014, 20:20

    Einfach klasse BEA. Wunderschöne Perspektive mit dem Blick auf das Rathaus.
    VG Ria

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Ausblicke
Klicks 355
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 6D
Objektiv Canon EF 24-105mm f/4L IS
Blende 16
Belichtungszeit 30
Brennweite 70.0 mm
ISO 500