Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
880 4

E d g a r


Free Mitglied, BONN

handschatten

es ist zwar etwas ernster dieses bild daher dachte ich es passt nicht unbedingt hier hinein, mir persönlich gefällt es aber immer noch deshalb lade ich es nocheinmal hoch. der titel vorher hieß "sensibel", der handschatten sollte dies mitverdeutlichen.die maskierung sollte demaskieren obs mir gelungen ist, ??
grüße war nur auf zwischenstation im lande? edgar

Kommentare 4

  • E d g a r 1. September 2001, 1:04

    Das manchmal kannst Du getrost löschen und durch selten oder nie ersetzen. Noch wach? Achso Danke für das Kompliment freue ich mich.
  • Franz Schmied 1. September 2001, 0:59

    Na,deine Antworten sind auch nicht von schlechten Eltern!
    Aber deine Bildbeschreibung lässt mich das Bild mit neuen Augen sehn.
    Und dir recht geben.
    Du hast die Gabe,auch Zwischentöne zu sehen,die fehlt mir.Manchmal!
    servus franz
  • E d g a r 31. August 2001, 23:57

    Lesen sich einfach schön Deine Formulierungen, besonders das mit den Kugeln.
    Mit der Augenbraue schreibst Du, sie sei Dir zu breit, kann sein ..., ich habe es so nicht ausprobiert,
    mit genaueren schwarzen Augenbrauen u. zusätzlich einer Lippenkorrektur wirkt es womöglich eher wie gekonnt geschminkt und womöglich habe ich dann auch eine neue Figur geschaffen, in einer anderen Rolle oder Maske.
    Ich wollte genau das dazwischen,
    der Augenblick zwischen zwei Rollen,
    vielleicht könnte mann es vergleichen mit dem Moment in dem ein Schauspieler seine Rolle wechselt beispielsweise von der Bühne ins Private wandelt, sich abschminkt, (weiße abschminkcreme über die schwarzen Augenbrauen gibt hier eine umbrafarbenen melangeton, leicht verschmierte lippen sollen die gewohnten lippenkonturen durchbrechen) Ein teilweise ungeschöntes Licht zeigen den Menschen ungeschützer angreifbarer und zeigt was einem durch die täglichen Rollen verborgen bleibt.
    (just a thought)
  • Franz Schmied 31. August 2001, 22:03

    Ich schau mir das Bild schon eine Zeitlang an.
    Gut find ich:Tönung,geschminktes Gesicht,nur die Augenbrauen würden mir schmal,scharf,schwarz besser gefallen.
    Den Rahmen,mit dem ausgefransten Papier
    find ich grandios!
    Licht und Schatten im Gesicht,sehr gut!
    Am Hintergrund die gelbrot Farben stören mich,kommt aber wahrscheinlich von der Umrechnung.
    Und besonders stört mich,
    dass die Leuchtkugeln drauf sind.
    (auf allen anderen Bildern!)
    servus-franz