Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Nig (Hans-Hennig) Gerhard


Free Mitglied, Leer / Ostfriesland

Hamburgs nächtliche Perle

...ist meiner Meinung nach die alte Speicherstadt im Hamburger Hafen.

Hier läßt es sich Nachts in aller Ruhe fotografieren
und man kann die Gegend genießen beim Duft von frisch geröstetem Kaffee,
der von der benachbarten Fabrik herüberweht.

Diesmal hatte ich mich in einer diesigen Nacht mit Stativ und meiner neuen 20D
dorthin begeben und einige Belichtungsreihen gemacht.
Anschließend habe ich aus 2 Fotos dieses Resultat herausgearbeitet.

Wenns gefällt, werde ich sicherlich
noch weitere Fotos für euch erarbeiten.

Aufnahmedaten:
Foto A: 30 Sekunden bei f/5, ISO100 und 25mm Brennweite
Foto B: 10 Sekunden bei f/5, ISO100 und 25mm Brennweite

_________________________
http://www.photoidee.de

Kommentare 165

  • lyrix 24. Dezember 2009, 1:17

    Toll. Einfach nur: Toll!
    (Ich weiß, ich bewege mich in grauer Vorzeit, 5 Jahre her, aber für mich ist es neu und ich bin begeistert.)
    LG
    Dorothee
  • fotoworxs 14. November 2005, 22:29

    sehr sehr schön,

    Gruß Gerhard
  • Abstrakta Wahnsinn 27. November 2004, 22:02

    uff das is ja auch der hammer!!! starkes foto!!
    lg kirsten
  • O.C.M 9. November 2004, 12:25

    @Laura
    Mir geht es nicht um die generelle Beseitung von Linien. Ich sehe mir ein Bild an und entscheide für mich, ob es mir gefällt...und da ist es mir egal, ob stürzende da sind oder nicht oder eliminiert sind.
    Bildaussage ist für mich das Kriterium.
    VG Olaf
  • Nig (Hans-Hennig) Gerhard 9. November 2004, 10:57

    @Laura: Hier für dich nochmal das Orginalbild - bitte schau es dir nochmal an und vergleiche es mit dem obigen Foto - wenn dir das Orginalfoto noch unnatürlich vorkommt, scheinst du deinem Kopf wirklich unbewußt zu befehlen, falsch zu gucken :-)

    lg Nig
  • Peter SchayolGhul 9. November 2004, 9:18

    @laura: ich denke nicht lol, knippse nur und schaue mit dem Gehirn, hehehehe was Du mit dem Beispielen anfängst ist mir egal


    gruß peter


    PS @laura
    ich bin wahrscheinlich zu blöd, denn ich verstehe Deine gesamte Aussage nicht lol formuliere das doch in einer fm oder qm direkt an mich mit einfachen Worten, so daß ein Nichtdenker das auch verstehen kann

    letzte Meldung hier...

    sorry nig!
  • Peter SchayolGhul 9. November 2004, 7:28

    hai,
    herzlichen Glückwunsch nig!
    Diese Stelle kenne ich auch sehr gut und benutze sie immer zum üben :o)

    Der Standpunkt und die Brennweite machen es möglich die Westphalentürme parallel zum rechten bzw. linken Rand auszurichten, wenn man weiter vorn mehr drauf haben will ist ein kippen der Kamera (oder eine kleinere Brennweite) notwendig :o)
    Das einzige was mich verwundert (aber ausdrücklich nicht stört!) sind die beiden Brücken, die auf dem Bild auch sehr schön ausgerichtet sind.
    Tatsächlich, wenn jemand sie schon mal betreten hat :o) sind die nicht parallel zum Horizont, da sie gewölbt und schräg zum Standpunkt laufen lol

    @Laura: und nun? warst Du schon mal dort? menschl Sehen hat viel mit dem Kopf zu tun oder? lol


    gruß peter

    PS
    bin mal so frech ein paar Beispiele einzufügen :o)
    später
    hast recht laura ich lösche die links wieder :o)
  • Helmut Gutjahr 8. November 2004, 23:43

    Gratulation
    LG Helmut
  • Marc Elf 8. November 2004, 22:33

    ich wüsste es...
    verdient...!
    lg.
    marc11
  • Michael Gillich 8. November 2004, 22:10

    Gratulation!
    lg MIKE
  • Mariola B 8. November 2004, 14:30

    WOW - Gratulation zum Bild und Ergebnis!
    TOLL gemacht.lgm
  • Björn U.. 8. November 2004, 14:16

    hihihi

    dieses Nach-Voting-Geplänkel ist köstlich.........
    frage mich gerade ob ich mir Chips und ne Cola holen gehe..... :-)

    Aber ich frage mich auch immer wieder warum Leute denen es Schmerzen bereitet div. Bilder hier anzusehen es doch immer wieder tun ?

    Das Bild bleibt gut egal ob entzerrt oder oder nicht, ob wie mich der Strahler etwas stört oder nicht.

    Ob jemand seine Bilder entzerrt oder nicht, ob er sie bearbeitet bis zum abwinken oder nicht oder ob sie einen dicken Rahmen oder keinen haben ist doch eigentlich völlig wurscht. Wem es nicht gefällt kann und soll doch weiterklicken. Gibt hier ja jeden Tag genug neue Bilder.

    Gruß Björn
  • Lydia S. 8. November 2004, 13:49

    Na toll - ein "Sturm im Wasserglas" wütet hier - :-)))
    Ein TOLLES Bild ist es und wird es immer bleiben und das Sternderl pickt..!!!!!!!!!!!!!!!!
    lg.
    lydia
  • Werner Braun 8. November 2004, 12:41

    Ich glaube auch nicht, dass es in diesem Bild keinen vertikalen Fluchtpunkt gibt. Er ist nur so weit entfernt, dass das freie Auge die leichte Neigung der Senkrechten, die ihm zustreben, gar nicht mehr wahrnimmt. Oder wenn es entzerrt ist - was ich nicht glaube - dann ist es so dezent gemacht, dass es ebenfalls nicht auffällt. In beiden Fällen kann ich keinen Makel darin sehen. Mit geometrischer Genauigkeit vermeiden lassen sich stürzende Linien nur dann, wenn die optische Achse bei der Aufnahme exakt horizontal ausgerichtet ist. Das ließe sich auch an der Horizontlinie erkennen, denn die müsste exakt in der Bildmitte liegen (wenn es kein nachträglicher Ausschnitt ist). Mir kommt hier eher vor, dass der Horizont etwas tiefer läge - wenn das Bild kein Ausschnitt ist, dann würde das eine leichte Froschperspektive bedeuten.

    Das sind jedoch nur theoretische Überlegungen, die meines Erachtens überhaupt nichts mit dem Bild zu tun haben. Ich beurteile die Wirkung des Bildes und nicht, wie es entstanden ist. Und die Wirkung ist super.

    Für mich gibt es auch bei stürzenden Linien keine dogmatische Sicht, sondern nur Einzelbeurteilungen.

    lg Werner
  • O.C.M 8. November 2004, 12:12

    Ich begreife diese Diskussion überhaupt nicht. Ob stürzende Linien oder keine ist an sich noch kein Kriterium für ein Bild. Letzlich entscheidend ist, wie das Bild wirkt bzw die Aussage sein soll.
    Jedenfalls ist dieses Bild auf meinem Monitor nicht verzerrt.
    VG Olaf

Informationen

Sektion
Klicks 10.470
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 7. November 2004
258 Pro / 91 Contra

Öffentliche Favoriten