Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Frank Michel


Free Mitglied, Koblenz

Hamburger Speicherstadt

24 mm Objektiv, auf Kodak Elitechrome 100.
Perspektive wurde absichtlich nicht entzerrt, da sonst die schluchtenartige Enge verloren geht.

Kommentare 6

  • Frank Michel 23. August 2001, 14:43

    @Fu-Ku-Ko:
    Ja, der gelbe Rand in den überstrahlten Wolkenrändern ist vom Scanner. (Nikon Coolscann III)
    Da ich zur Zeit meinen Rechner aufrüste schaffe ich es auch nicht das Dia noch mal mit einer anderen Einstellung zu scannen. Aber ich gelobe Besserung!!!
    @Daniel:
    Hab ich noch nicht getestet. Ist das der mit der extra Farbschicht, oder??
  • EAK - Kremer 23. August 2001, 14:35

    Hallo Frank,

    die fehlende Zeichnung in den Schatten stört mich eigentlich nicht, mich stört dieser rötlichegelbe Rand an den Wolken, das muß doch vom Einscannen oder der EBV kommen, oder?
  • Frank Michel 23. August 2001, 14:24

    @Daniel, EAK:
    Ich hab das Dia jetzt nicht zur Hand, aber in den Schatten war wirklich nicht mehr Zeichnung rauszuholen. Werde nächstes Mal wohl wieder CN-Film verwenden...
    Aber welcher Negativfilm hat denn so ein schönes Blau wie der Elitechrom???
  • Ralf S. 23. August 2001, 13:51

    @EAK
    Stimmt, der Kodak EC arbeitet tatsächlich sehr hart. Ich hatte einen Standpunkt mit festem Boden unter den Füßen vorrausgesetzt...
    Gruß
    Ralf
  • EAK - Kremer 23. August 2001, 12:45

    Hallo,

    ich bin selbst erst vor ein paar Wochen da durchgefahren, Belichtungsreihen und Verlauffilter könnt ihr da vergessen, die Durchfahrt geht viel zu schnell.

    Elitechrome ist doch ein Diafilm, oder? Da könnte das eigentliche Problem liegen, Diafilme arbeiten eh schon etwas härter als Negativfilme, und dann muß das Dia auch noch gescannt werden. Bin mir sicher, das Dia ist in der Projektion deutlich besser als hier auf dem Monitor.


    Gruß,
    EAK
  • Ralf S. 23. August 2001, 12:37

    In der Tat keine einfache Situation von der Belichtungsseite gesehen.
    Eine Belichtungsreihe, wie Daniel bereits anmerkte halte ich auch für sinnvoll, evt. zusätzlich noch den Einsatz eines Grauverlauffilters, um den Himmel abzuschwächen und um die Lichtwerte den Häusern anzupassen.
    Gruß
    Ralf

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 786
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz