Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Jürgen B. aus S.


Free Mitglied, Stuttgart

Halfdome - Yosemite NP

Ausblick vom Glacierpoint auf den Halfdome im Yosemite Nationalpark (CA, USA)
Der Trail vom Tal auf den Glacierpoint und über den Panoramatrail wieder ins Tal wird zwar als "very strenous" beschrieben, ist aber gut machbar wenn man früh startet, und auf jeden Fall sehenswert.

Sony Cybershot DSC-T1

Kommentare 10

  • MarcHFoto 7. August 2012, 21:20

    Einfach genial der Park ich würder gerne nochmal da hin.
    Tolles Bild und den Halfdome schön eingefangen.
    Bei Sonnenuntergang kann man hier tolle Lichtverhältnisse einfangen :-)

    *HALFDOME / CA*
    *HALFDOME / CA*
    MarcHFoto


    LG Marc
  • Jürgen B. aus S. 10. August 2005, 14:56

    Na dann viel Spass und Inspiration in Italien!
    Werde die Zeit zur Lektüre der empfohlenen Bücher nutzen. Das Problem mit dem Horizont habe ich glaube ich schon verstanden... ;-)
    Bis bald,
    Jürgen
  • The Desert Scorpion 8. August 2005, 21:52

    Warum nicht, Kollegen von mir (allerdings die Sorte deren Job ich absolut ich nicht mag: z.B.Hochzeitsfotografen) bilden ja auch Lehrlinge aus. ;-))
    Als Lektüre kann ich dir die Lehrbücher für Fotografie von National Geographic (gibt es auf deutsch) empfehlen. Mit denen kannst du wirklich in kurzer Zeit dein fotografisches Können erheblich verbessern.
    Ein Beispiel möchte ich aus deinem Portfolio noch kurz erwähnen. Da hast du ein eigentlich sehr starkes Bild drin: Karib. Sonnenuntergang.
    Starke Farben, der Steg, die Person rechts und die Laterne, die Sonne ganau auf dem Horizont. Klasse abgepaßt! Aber leider geht der Horizont wieder genau durch die Mitte und macht das Bild zum Durchschnitt.
    Stell dir jetzt mal vor, du hättest die Kamera etwas mehr nach oben geschwenkt damit der tolle Himmel fast 2/3 der Bildhöhe einnimmt und du nur genau soviel Wasserfläche unter dem Steg (bis zur Bildunterkante) gelassen hättest wie du von Oberkante Steg bis zum Horizont hast. Ein Bild, wunderbar ausgewogen mit einem dramatischen Himmel und gut platziertem Vordergrund.
    Du hättest dann ein Foto das es mit Sicherheit in die Galerie schaffen würde !

    Viele Grüße
    TDS

    PS. Kann aber auf ev. weitere Fragen nicht mehr antworten. Muß ab morgen früh für 2-3 Wochen in die Toskana. Das Palio in Siena und mehr steht an. ;-)
  • Jürgen B. aus S. 8. August 2005, 21:22

    @ Julia: einen solchen Ausblick muss man sich doch auf verdienen...! ;-) Aber wenn man das frühe Morgenlicht nutzen will, muss man wohl auf 4 Rädern den Berg erklimmen.

    @ TDS: Mit dieser Kritik kann ich deutlich mehr anfangen. Wenn ich mir das Bild nochmal genau anschauen, dann könnte ich mir folgende Veränderungen vorstellen:
    Perspektive: Vielleicht könnte man den Kamerastandpunkt weiter unten in der Wiese wählen, um den Half Dome und die Bäume höher über den Horizont zu bekommen. Würde das Deiner Meinung nach die dritte Dimension stärker zu Geltung bringen?
    Die visuellen Elemente (Half Dome, grüner Vordergrund mit Bäumen und den Hintergrund) finde ich eigentlich gar nicht so schlecht angeordnet. Das man den Himmel etwas kürzen sollte, hatten wir bereits festgestellt.
    Das Licht: Stimme ich Dir zu. Der Aufstieg dauerte leider einige Stunden, und so waren wir eben zur Mittagszeit am Glacierpoint. Für ein Bild in besseren Lichtverhältnissen hatte ich leider keine Möglichkeit.
    Was die gestalterischen Grundregeln angeht... Da bin ich tatsächlich gänzlich unbelesen. Bisher habe ich meine Bilder einfach nach Gefühl und Auge gemacht. Wenn Du mir also etwas zur Lektüre für einen theoretischen Unterbau empfehlen kannst, sehr gerne!
    Und von wegen "Fotografieren ist leider mein Beruf"... Erstens kann ich mir weitaus schlechtere Berufe vorstellen, und zweitens würde doch ein seinen Beruf bedauernder Fotograf nicht einem Rookie wie mir solch ausführliche Kritiken schreiben...;-)
    Also, ich höre Deine Meinung gerne wieder!

    Viele Grüsse,
    Jürgen
  • Julia Wahl 8. August 2005, 17:41

    diesen Blick konnte ich letztes Jahr auch geniesen.
    Fuer diese Sicht lohnt sich der Aufstieg wirklich, aber wer nicht wandern will, der kann das ganze ja auch mit dem Auto machen ;-)
    Viele Gruesse
    Julia
  • The Desert Scorpion 8. August 2005, 15:59

    Kein Problem, kann gerne etwas erklären:
    Ich hatte geschrieben "in allen Bereichen", d.h. es beginnt schon bei dem unvorteilhaften harten Tageslicht an dem das Bild gemacht wurde und endet bei der Komposition des Bildes. (Aufteilung der visuellen Elemente, Perspektive, Dreidimensionalität etc.etc.)
    Ein gewaltiges Motiv ist leider noch keine Garantie für ein tolles Bild sondern dieses muß idR erst erarbeitet werden. Und bei Beachtung des bestmöglichen Lichtes sowie der gestalterischen Grundregeln ist da viel zu machen. Wenn man aber schon den Horizont in die Mitte nimmt, dann heißt das, von wenigen Ausnahmen abgesehen, dass man eigentlich nicht weiß was man will.
    Merke: Knipsen tun fast alle. Richtig Fotografieren nur ganz wenige.
    Ich möchte niemanden runterputzen sondern meine Einschätzung ist nur konstruktiv gemeint weil ich hoffe, jeder ernsthaft Interessierte möchte sich bei diesem schönen Hobby verbessern. Für mich ist es leider Beruf.

    VG
    TDS
  • Jürgen B. aus S. 7. August 2005, 21:32

    Vielen Dank für die Kommentare!
    @ Aike: Du hast recht, weniger ist in diesem Fall mehr ;-)

    @ TDS: Ich bin grundsätzlich keinem böse, der meine Fotos kritisiert. Ich bitte sogar darum, da ich nicht belobhudelt werden möchte, sondern was dazu lernen will. Aber ich würde mich deutlich mehr über eine Kritik freuen, welche die kritikwürdigen Punkte "etwas" genauer anspricht als Du das getan hast... Das nächste mal also bitte etwas präziser ok? ;-)
    Gruß,
    Jürgen
  • The Desert Scorpion 7. August 2005, 18:38

    Ich hoffe du bist mir nicht böse wenn ich es ganz ehrlich meine und leider feststellen muss, dass dieses Bild in allen Bereichen "ein ganz klein wenig" verbesserungfähig ist.

    VG
    TDS
  • A M V 7. August 2005, 14:45

    Manchmal muss man die Mühen eben auf sich nehmen ;-))) Der Na Pali Trail gilt als sehr anspruchvoll -was ich bestätigen kann... (war "schlagskaputt"), aber ist jede Mühe wert...
    Na Pali Coast *Reload*
    Na Pali Coast *Reload*
    A M V


    Dein Bild ist ein klasse Foto einer grandiosen Landschaft ! Würde vielleicht ein kleines bisschen Himmel beschneiden - dann wirkt's glaube ich noch intensiver...

    LG, Aike
  • Doc Martin 7. August 2005, 14:43

    Durch die gekonnte Gestaltung ensteht eine enorme Tiefenwirkung im Bild, bei schön natürlicher Farbgebung...
    LG Martin