Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Marc Zschaler


Pro Mitglied, Frankfurt am Main

Hafeneinfahrt von La Rochelle

EOS 5, EF 20mm - August 2000

Diese Türme gehört zu den drei letzten Bauten die bei der Belagerung durch Richelieu 1627/28 stehen blieben.

Weil La Rochelle beinahe die letzte Bastion der Hugenotten in Frankreich war wurde sie somit fast automatisch das Ziel von Kardinal Richelieu, dem "Ersten Minister" Louis XIII.

Von den geschätzten 28.000 Einwohnern überlebten nur 5000 die 15 Monatige Belagerung, da der Belagerungsring auch von See, durch einen riesigen Damm, lückenlos war.
Da La Rochelle nach der Niederlage sämtliche Handelsprivilegien gestrichen wurden, war der rapide Niedergang der Hafenstadt besiegelt.

Die Beschriftung der Leuchtsäule zeugt also von einer gehörigen Portion schwarzen Humors:

Wo?
Wo?
Marc Zschaler

Calypso in La Rochelle [war: Was für ein Schiff ist das?]
Calypso in La Rochelle [war: Was für ein Schiff ist das?]
Marc Zschaler

Kommentare 2

  • Nati H. 1. März 2003, 23:00

    es kippt! oder sind das stürzende Linien?
    Ausrichten würd ich jeden Turm einzeln (EBV).
    mfg Nati

    P.S. Haste von der Boje aus fotografiert?
  • Marc Zschaler 23. Februar 2003, 7:59

    Mit der Ausrichtung bin immer noch nicht zufrieden, woran sollte man das Bild orientieren?

    Gruß Marc