Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gut angekommen heute vor genau 30 Jahren in Leipzig……

Gut angekommen heute vor genau 30 Jahren in Leipzig……

4.848 9

Ralf Göhl


Pro Mitglied

Gut angekommen heute vor genau 30 Jahren in Leipzig……

…….. vorplan mit immerhin knapp 4 Minuten und das war echt Spitze.
Aber nur möglich weil alle Dienstzweige mitgespielt hatten, allein geht da gar nichts.
Oder weil es ein ausgesprochener sonniger Winterglückstag war am Freitag den 30. Januar 1981 ?
Nur ein Signal von den vielen auf Halt an der Strecke bis Hbf Leipzig alle gutgemeinten Bemühungen wäre unweigerlich zur Makulatur verkommen.
Schwarz im Gesicht wie ein Schornsteinfeger als die Haushalte in der DDR noch voll mit Kohle feuerten kamen wir in der Ehrfurcht einflößenden Kathedrale an. Eine Verfärbung die uns fasst zu dunkelhäutigen Erdenbürger werden ließ war es wohl auch was den zufriedenen ausgestiegenen Reisenden ein anerkennendes Nicken verbunden mit einen Lächeln über ihre Gesichter zu huschen schien.
Gleichzusetzen mit so was wie Applaus beim irgendeiner künstlerischen Darbietungen.
Ein Schmankerl von besonderen Reiz für jedes Lokpersonal schloss sich Minuten später an. Wobei die so weitläufige Halle des Leipziger Hbf voll erzitterte beim ungewöhnlichen kräftige Zurückdrücken des leeren E 802 nach Gleis 99 in die Thüringer Gruppe.
Auf der Rückwärtsfahrt ins Bw West sahen unsere verschmutzten Augen blütenweißen Dampf plötzlich aufsteigen.
Es war keine Fata Morgana nein eine 03. Die 03 2254 quirlte über den weitläufigen Bahnhof mit dem gleichen Ziel zum Bw Leipzig West zu gelangen.
Wir stehen inzwischen auf dem Kanal da hechelt sie abermals an uns vorbei auf ihrer ausgedehnten Sägefahrt.
Ausschlacken damit haben wir ausnahmsweise die wenigsten Probleme diesmal, Brikett hinterlässt keine Schlacke. Kein Grund zur überschwänglichen Freude dafür ist die Rauchkammer bis zum Stehkragen voll. Eine Arbeit sehr Zeitintensiv zugleich missliebig ist weil Heizerflöhe sich nicht wie bei der Fahrt oft in den Augen festsetzen dafür dich überall am Körber jetzt unangenehm kneifen.
Alles erledigt was für eine gute Heimfahrt notwendig ist versuchten wir unsere Hautfarbe nun einen helleren Anstrich zu verpassen. Halbwegs notdürftig war uns das mittels Wasser und Seife auch gelungen.
Die Lok mit Betriebsstoffen versorgt jetzt kamen wir dran, höchste Zeit nach all was hinter uns lag.
Es galt damals immer der Spruch, „wie die Verpflegung so die Bewegung“. Es sei der DR hier mal hoch angerechnet Verpflegungspunkte, Küchen oder Kantinen gab es mehr als Tankstellen für Autos. Alles für kleines Geld fasst überall sogar rund um die Uhr.
Ohne Auffälligkeiten landeten wir mit E 805 wieder im Heimat Bw Saalfeld wo die Ablösung uns bereits erwartete.

Das Bild von vorn zeigt den traurigen Zustand der Lok der auf all den anderen Fotos verborgen blieb.
Denn ihr Gesicht war entstellt zierte kein Rauchkammernummernschild mehr. Mit Kreide versuchte ich mehr schlecht als recht ihr die Identität wieder zugeben.

Hiermit endet nun die Serie einer nicht ganz gewöhnlichen Fahrt von Saalfeld nach Leipzig vor genau 30 Jahren.
Von der Uhrzeit her 11.26 befinden wir uns gerade bei der Anfahrt in Gera Hbf.

Euer Ralf

Kommentare 9

  • BR 45 8. Februar 2011, 10:25

    Hallo Ralf
    Na sicher hast Du alles richtig gemacht und wirst es auch weiter tun,da bin ich mir ganz sicher! Es ist ja auch ne geile Nachtaufnahme!
    Noch mehr interessiert mich aber das Treffen von 01 511 und 03 254 in Leipzig Hbf.! Mich hat sehr gewundert,das 1981 noch ne Reko - 03 so quicklebendig auf den DR - Gleisen rumspringt. Ich dachte bisher,die hätten um diese Zeit schon alle auf den Schneidbrenner gewartet.Schön das dem nicht so war! Was ist den das für ein heller Strich auf dem rechten Umlauf der 03 ??? Sollte das ne "Heizleitung" sein und sie wäre nur noch Heizlok obwohl sie mit Laternen (wenn auch kein "A-Signal") noch recht komplett aussieht??
    Kannst Du da zur Aufklärung beitragen?
    LG Andy
  • F. Paul 4. Februar 2011, 2:11

    Ich kann nur wiederholen: Meine Bestellung für Dein wann auch immer erscheinendes Buch sei hiermit abgegeben, besser zwei, das zweite für einen gewissen Herrn Grube - kennst Du den?

    Gruß Frank
  • Bernd Kauschmann 31. Januar 2011, 11:49

    Sieht so recht nach Endzeitstimmung aus, wie eine frisch aufgestellte Heizlok und die 03 kommt zufällig von einer Sonderfahrt vorbei.
    Bis König Dampf wirklich am Ende war gingen allerdings noch etliche Jahre ins Land - und das nicht weiterhin mit Brikettfeuerung ;o)
    Immerhin eine unvergessliche Fahrt.
    Nicht wie die vielen anderen, wo einem nix zu einfällt, weil alles so normal war - und wie sehr wünschte man sich so etwas heute immer mal wieder, weil eben doch jede Fahrt ein besonderes Erlebnis war ...
    Durchfahrt für den Dg  (reload)
    Durchfahrt für den Dg (reload)
    Bernd Kauschmann

    LG Bernd
  • Steffen°Conrad 31. Januar 2011, 7:43

    Eine feine Serie, Danke!!
    vgconni
  • Michael PK 30. Januar 2011, 21:17

    Wieder einmal klasse gemacht.Sowas ist immer ein Gaumenschmaus für mich
  • Thomas Reitzel 30. Januar 2011, 14:06

    Nochmals, Chapeau für Deine Doku, Ralph!
    VG Tom
  • Georg Rinneberg 30. Januar 2011, 12:28


    Tolle DR Atmosphäre!!
    Und schön geschildert.

    Ich schließe mich Dieter an:
    Mach was draus!!
    Erhlte der Nachwelt diese wünderbaren Erinnerungen.

    Beste Grüße
    Georg
  • Dieter Jüngling 30. Januar 2011, 12:04

    Fein, Fein Ralf. Deine 01 und dann noch eine REKO 03 im Hintergrund. Das ist doch etwas ganz sehenswertes. Ein Buch mit deinen Fotos und Geschichten wäre bestimmt ein großer Renner. Versuchs doch mal.
    Gruß D.J.
  • Klaus Kieslich 30. Januar 2011, 12:01

    Wieder eine sehr gute Präsentation
    Gruß Klaus