Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tore Straubhaar


Pro Mitglied, Höxter

Gustav & die Wölfe

Aaaauuuuuuuuuuuuuuuuuuu....... A..uuuuuuuuuuuuuuu! Gustav richtet sich auf und lauscht in den Abend... da wieder... Aauuuuuuuuuuuuu! Gustav läuft eine Gänsehaut über den Rücken, er spürt, die Wölfe sind nicht fern. Die Wölfe, sie heulen ihr abendliches Konzert von den Bergen. Gustav lebt in und mit der Natur. Sein kleines Blockhaus steht tief im Solling, einem riesigen Waldgebiet im südöstlichen Niedersachsen.

Gustav hat sein Leben in diesem Wald verbracht, er liebt seinen Solling, die Stille des unendlichen Waldes. Gustav war nie in der weiten Welt, aber wozu auch, wo es hier doch so schön ist. Gustav hat sein Häuschen, und er hat sich einen kleinen Garten angelegt. In Gustavs Garten stehen wunscherschöne Apfelbäume, Birnbäume, im Sommer erntet Gustav Johannis- und Erdbeeren, und Draußen im Wald sammelt er Blaubeeren und Pilze.

Später im Jahr erntet Gustav Bohnen, Kartoffeln, Möhren..., und natürlich die Äpfel und Birnen von seinen Bäumen. Gustav hat einige Gänse, zwei Schafe, eine Kuh und sogar ein kleines Pferd. Die großen Tiere schickt Gustav sommertags und im Herbst in den Wald. Dort fressen sie, was der Wald Ihnen bietet, Gräser, manchmal kleine Bäume, Bucheckern oder Eicheln. Ach, Ihr solltet einfach mal sehen, was es bei Gustav alles gibt, dann würdet Ihr bestimmt am liebsten bei ihm bleiben.

A....uuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu ruft es wieder! Im Winter kommen die Wölfe besonders nah, das Wolfsgeheul klingt klar und deutlich durch die Wälder, über die Hügel und Berge des Sollings. Die Wölfe beobachten Gustav tagein, tagaus, aber Gustav hat keine Angst, sie tun ihm nichts. Schon als kleines Kind war er ganz allein im Wald unterwegs und niemals hat ihm ein Wolf etwas zu Leide getan.

Ganz in der Nähe von Gustavs Grundstück liegt ein kleiner See, der so klar ist, dass man im Sommer bis tief auf den Grund gucken kann. Im Sommer badet Gustav in diesem See, das hat er schon immer getan. Gustav ist gerne an diesem See, er liebt es an diesem See zu sitzen, auch wenn der Winter geht und das Eis des Sees langsam zu schmilzen beginnt. Er blickt hinüber in die Gipfel der Fichten und er sieht den Wolken zu, wie sie über den See und die Wälder ziehen.

Hier an seinem See lauscht Gustav den Geräuschen des Waldes und dem Heulen der Wölfe. Gustav zieht es nicht in die weite Welt. Er freut sich jeden Tag hier leben zu dürfen, glücklich und in Frieden in seinem Häuschen, mit seinem Garten und zusammen mit seinen Tieren und den Wölfen.

Und in Wirklichkeit zeigt das Bild den Lakenteich, wirklich inmitten der tiefen Sollingwälder gelegen, und die Wölfe kehren langsam zurück ... ;-).

die Galloways
die Galloways
Tore Straubhaar

die schafe Wiese
die schafe Wiese
Tore Straubhaar

im Mondscheinwald
im Mondscheinwald
Tore Straubhaar


Thank you very much to Inez Correia Marques for the gallery proposal and many thanks to all voters! Vielen Dank an Euch Alle, die Ihr Euch an der Abstimmung beteiligt habt!

Kommentare 72

Informationen

Sektion
Ordner Galerie
Klicks 4.853
Veröffentlicht
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 12. April 2015
72 Pro / 53 Contra

Öffentliche Favoriten