Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Matthias von Schramm


World Mitglied, Hamburg

Grundsätzlich

Ist in Hamburg Bahrenfeld und ein letztes Od dörflicher Innereien mit bezahlbarem Wohnraum in Hamburg. Eine Nebenstrasse sozusagen an einem Nebenort Pentax Super A - Kodak 100 auf 200

Bild ist vom 8. Mai 2007

Ne ältere Geschichte mal dazu

Grundsätzlich

Der Schweigende bietet eine Masse, einen Gegenpol zum Geräusch im Raum. Er sitzt sanft lächelnd im Sessel. Die vermeintliche Meinungslosigkeit verwirrt den Redegewandten, macht ihn zum Ansporner, Erzieher und Meinungsgebenden. Der Schweigende schweigt weiter und liegt mit Punkten vorn. Das Nichtssagende an dem Schweigenden lärmt. Lärm bringt den Redegewandten aus dem Takt. Der Kalorienverbrauch des Schweigenden bleibt derweil niedrig, oder wie der Redegewandte sagen würde: der Joulverbrauch. Dies findet er neudeutsch. Er wird allmählich faselig.

Grundsätzlich schweigt der Schweigende weiter. Nichts gibt ihm einen Grund seinen Grundsatz aufzugeben. Gar nichts. Der Redegewandte beschreibt selbstreflektierend seine eigene Verzweiflung. Er wird ehrlich, gar unterwürfig und bietet dem Schweigenden sein Leben, wenn der Schweigende endlich das Schweigen bricht. Daran denkt dieser aber nicht einmal im Traum. Der Redegewandte beschließt den Schweigenden zu ignorieren.

Er läuft auf und ab, summt ein Küchenlied, denkt an früher, presst die Lippen aufeinander.
„Herr Gott noch mal!“, ruft er aus. Er droht dem Schweigenden mit Prügel. Der aber zieht seinen Pullover aus. Darunter trägt er ein T-Shirt, auf dem steht: Gewalt gibt dir nicht recht.
„Ha – eine Botschaft!“, schreit der Redegewandte triumphierend und bricht dann erschöpft und besinnungslos zusammen.

Kopfschüttelnd erhebt sich der Schweigende, schaut verächtlich auf den ohnmächtigen Redegewandten und geht. Er beschließt grundsätzlich mit dem Redegewandten kein Wort mehr zu wechseln.



19. Mai 2005


Zwischen Tee und "Zwischen Tee und Nowottny" -- Fotoaktion verlängert!!!
Zwischen Tee und "Zwischen Tee und Nowottny" -- Fotoaktion verlängert!!!
Matthias von Schramm

Kommentare 6

  • Bri Bri 22. Mai 2007, 21:58

    Die schon etwas ältere Geschichte ist ganz nach meinem Geschmack. Sie mundet.
    Bin geneigt
    Bri
  • Frechdax . 22. Mai 2007, 16:04

    Das scharfe Blatt ist schon klasse, dein Text einfach genial!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
  • erich w. 22. Mai 2007, 15:12

    redegewandt in ruhiger wohnlage, talent-verschwendung, oder zeit die muse zu küssen...! fein. das. lg.e
  • frau zobel. 22. Mai 2007, 14:21

    Grundsätzlich sticht immer ein Ast hervor... äh ja.
  • Zwei AnSichten 22. Mai 2007, 13:50

    dann sag ich mal besser nix :-)
    lg Ingrid
  • Lob und Tadel 22. Mai 2007, 13:43

    Na, dann pass mal bei dem Text auf, das die Anmerkungen nicht ausbleiben...wer will nun nicht lieber ein "Schweigender" sein *gg*?

    Wieder ein analog lebendiges Bild...zum Anfassen!

    VG, Katharina