Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
326 4

Gerd Petzold


Pro Mitglied, Islisberg

Grünschenkel

Klingnauer Stausee (CH), 22.04.2005 12:43
EOS 20D, 100-400 mm IS @ 400 mm, 1/1000 sek, F 11
Crop, Resize auf 90...110 %, entrauscht, nachgeschärft.

Völlig klar, mit so einer lausigen Dokuqualität wird es nie was mit Gallerie. Hier ist meine aktuelle Fotoausrüstung ganz klar jenseits ihrer Grenze angekommen. Ich habe diese Aufnahmen dennoch verwertet, weil Grünschenkel hierzulande nur selten zu sehen sind.

Wie entstehen nun solche schlechten Aufnahmen: Ich stehe mit meiner Kamera am See und suche durch das 400 mm Objektiv die gegenüberliegenden Ufer der kleinen Schilf- und Schlickinselchen auf Vögel ab. Jetzt kann es schon mal passieren, dass ich nichts spezielles erkennen kann. Dennoch gibt es einen Vogelfreund in der Nähe, der gespannt irgendwas durch sein stativgestütztes Fernrohr mit 60x-Vergrößerung beobachtet. Also frage ich.
"Grünschenkel". Okay, also richte ich meine Kamera gezielt in die genannte Richtung aus. Siehe da, im Sucher sehe ich einen winzigen Punkt, der sich bewegt. Also jetzt scharfstellen und ganz ganz vorsichtig auslösen, denn ich brauche die Schärfe bis runter ins letzte Pixel .....

Was ist über die Grünschenkel zu sagen? Als Brutvogel tritt er in unserer Region nicht auf. Er brütet in Skandinavien, Eurasien und Schottland. Bei den hier beobachteten Exemplaren handelt es sich sicherlich um Durchzügler.

Zu den Bekassinen:

Kommentare 4

  • Thomas Block 21. August 2005, 15:40

    Schöne Zusammenstellung. Wirklich beachtlich, was bei Euch alles anzutreffen ist. Brennweite alleine ist nicht das Allheilmittel. Alleine durch die Luft zwischen Kamera und Vogel, werden Aufnahmen mit extremen Brennweiten in den seltensten Fällen richtig brillant.

    Viele Grüße!
    Thomas
  • Silvia Krebs 21. August 2005, 14:58

    Es sind eben Naturaufnahmen.......und da ist optimale Qualität wohl nur mit optimaler Ausrüstung zu zeigen.
    Mir gefällt deine Bildkompositon.....und man spürt dein Interesse an den Tieren.....das find ich schön!
    lg Silvia
  • Gerd Petzold 21. August 2005, 14:34

    @Gerd B.
    Da hast Du den Nagel voll auf den Kopf getroffen! Notfalls kann man das 1200er auch noch mit einem TC kombinieren. - Allerdings suche ich noch nach einem Träger für diesen 15-kg-Brocken plus für das dann nötige Stativ.

    LG Gerd
  • Gerd Berberich 21. August 2005, 14:25

    Ich kenne das Problem was du beschreibst nur zu gut!
    Trotzdem hast du da eine schöne Serie hinbekommen.
    Und wenn das Sparschwein mal voll genug ist kannst du dir mal nach dem Objetiv hier schauen:
    Canon EF 1200mm 1:5.6L USM
    das kostet glaub auch "nur" 105.000 Euro ...
    Ich denke das wäre die Lösung des Problems ;-)

    LG und allzeit gut Licht!

    ;-) Gerd