Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

bild-erzähler


World Mitglied, Graben-Neudorf

Grünfink (Carduelis chloris)

20D ~ 400mm ~ 1/160" ~ f 6,3 ~ -0,3 EV ~ ISO 400

Mir ist aufgefallen dass speziell Grünfinken nicht ISO-400-geeignet sind. Beim Weiterverarbeiten der Bilder muss man höllisch aufpassen dass das Gefieder beim Schärfen nicht "zumatscht"

Kommentare 18

  • Rolf J. 12. Januar 2006, 12:57

    sehr hübsch hat er sich in Szene gesetzt, Du hast ihn wunderbar abgelichtet. Fein!

    LG, Rolf
  • bild-erzähler 11. Januar 2006, 22:38

    das problem mit der blende ist eigentlich ganz banal . . . ständig wechselnde hintergründe erfordern ständig neue blenden. beim kameraschwenk kann es dann schon mal vorkommen dass andere werte machbar gewesen wären.

    obwohl ich immer noch behaupte dass wolfgangs 300er trotz konverter lichtstärker ist. obwohl sie theoretisch gleich sein sollten. ef 100-400 bei 400 mm 5,6. ef 300 + TK bei 420 mm 5,6. aber wolfgang kann die blende irgendwie weiter schließen und hat immer noch genug zeit.

    ist das jetzt höhere mathematik oder physik oder wie oder was?
  • Cornelia Schorr 11. Januar 2006, 22:26

    Kann mich nur Torsten anschließen :-)

    LG conny
  • TotoGraphie 11. Januar 2006, 20:46

    Hut ab...mein Lieber. Ein ganz geiles Grünfinkenbildnis !!
    Die Zeichnung ist erstsahnig und die Farben im Bild harmonieren perfekt.
    Und bei der Aufregung über das sensationelle Motiv auch noch über die Blende nachdenken...?? Das wär' mir auch nicht gelungen...:-)
    LG;TOTO
  • Klaus W. Frischholz 10. Januar 2006, 23:46

    Blende hin oder her, mir gefällt's!

    LG
    Klaus
  • Wolfgang Brandmeier 10. Januar 2006, 22:33

    Ich war ja auch dabei und hatte Blende 7,1 oder sogar 8,0. Ist auch noch gegangen. Kommt halt drauf an wie wusselig die kleinen gerade sind :-)

    Gruß Wolfgang
  • Lothar Maier 10. Januar 2006, 22:14

    Einen tollen Blick des Grünfinken hast du hier eingefangen. Schön.

    Grüsse Lothar
  • Bernd T. 10. Januar 2006, 21:51

    Wir werden ständig besser, Thomas ... aber was tun wir
    NACH dem Ende der Fahnenstange? ;-)
  • Jürgen Schmidt 10. Januar 2006, 21:46

    Liegt wohl an der Struktur der Federn und den feinen Farbabstufungen. Qingwei hat gut reden, wo kein Licht ist..und die Gefahr der Verwackelung oder Bewegungsunschärfe ist auch nicht qualitätsfördernd. Hier hättest du mit 7,1 allerdings vermutlich tatsächlich noch arbeiten können.
    Gruß
    Jürgen
  • Qingwei Chen 10. Januar 2006, 21:32

    farbe und pose sehr schön. blende 6,3 ist nur eine notlösung, wenn nichts mehr geht. bei dieser belichtungszeit hätte ich mindestens 7,1 genommen. unterschätze diese 1/3 blende nicht. die bringt viel mehr qualität.

    lg qingwei
  • Stefanie d. B. 10. Januar 2006, 20:59

    farben und pose sind vom feinsten, mit der schärfe bin ich nicht so ganz glücklich, an den füßen scheint es mir etwas überschärft - aber das gefieder hast du klasse hinbekommen!!
    lg,
    steffi
  • Sebastian Scheuschner 10. Januar 2006, 20:44

    sehr schön eingefangen
  • Claudia K. 10. Januar 2006, 20:29

    Ja, auch wenn er für meinen Geschmack nen Tick mehr Schärfentiefe vertragen hätte, es ist trotzdem ein erstklassiges Bild ! Hut ab !

    LG
    Claudia
  • el len 10. Januar 2006, 20:27

    So ein Problem hatte ich heute bei einer Kohlmeise .... aber trotzdem ist Deins mal wieder echt klasse geworden!
    lg ellen
  • bild-erzähler 10. Januar 2006, 19:40

    @martin . . . ich wäre nie von hier weggegangen . . . auch wenn ich einen ausflug nach "drüben" mache.

    mit der familiären note gebe ich dir vollkommen recht
    . . . wenn wir so unter uns sind ist es richtig gemütlich :-)

    @gisela . . . wer nicht wagt der nicht gewinnt. schau dir den spatzl von lothar maier an (ist unter meiner durchfall-amsel verlinkt) . . . entstanden mit einer kompakten. die hat allerdings eine mega-brennweite.