Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
171 3

Andreas Stolpe


Free Mitglied, Dreieich

grüne Fliege

mit Nikon D7000 105mm Makro und Ringblitz

Kommentare 3

  • Andreas Stolpe 18. September 2014, 0:21

    Danke Anna. Ja ich wollte viel Tiefenschärfe. Nun hat man nicht sehr viel Zeit, weil die Fliege nach dem Blitz meist eine "fliege" macht. :-D
    Die nächste Fliege wird besser. Ich habe außerdem einen Ausschnitt rausvergrößert. Deshalb wirkt es unscharf. Lg Andreas
  • Moments-of-life 15. September 2014, 23:04

    Eigentlich ein gutes Equipment, was du da benutzt. Trotzdem hättest du den Ringblitz auf alle Fälle runter regulieren müssen. Die Fliege ist einfach plattgeblitzt. Im übrigen fällt es mir schwer, eine vernünftigen Schärfepunkt zu finden. Eigentlich gehört er aufs Auge. Auch ist f14 nicht unbedingt hilfreich. Mir ist klar, dass du mehr Tiefenschärfe erreichen wolltest. Allerdings nimmt bei einer Blende von größer f5,6 die Schärfe bei diesem Objektiv schon wieder ab. Bei f8 sicher auch noch gut, aber dann wird's schon schwierig.

    LG Anna
  • Bruni S. 15. September 2014, 0:09

    Macht sich gut mit dem dunklen HG die Goldfliege.

    LG Bruni

Informationen

Sektion
Klicks 171
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D7000
Objektiv AF-S VR Micro-Nikkor 105mm f/2.8G IF-ED
Blende 14
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 105.0 mm
ISO 200