Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Kraft


Free Mitglied, Chemnitz

Grübelnder Gibbon

Angeblich können Tiere nicht denken...
EOS 3 / 100-400 auf 400 / Fuji New Superia 200 / Ausschnittsvergrößerung
Im Leipziger Zoo fiel mir dieser Gibbon auf. Während seine Artgenossen tobten, saß dieser ruhig auf seinem Platz im hinteren Teil des Freigeheges. Den nachdenklichen Ausdruck konnte ich erst durchs Tele erkennen. Das Bild zeigt nur ein 20stel(!) des Kleinbildnegativs, daher die krümelige Struktur.

Kommentare 4

  • Thomas Kraft 25. November 2001, 21:20

    @Martina
    Habe ich mal probiert, wirkt ganz anders. Da ich ihm den schwarzen Fleck nicht nehmen wollte, habe ich mich dann so entschieden, wie oben zu sehen. Danke für deine Hinweise.
  • Martina Schwencke 25. November 2001, 21:14

    Um das 100-400 beneide ich Dich ja sehr :-)
    Der Gesichtsausdruck des Affen ist wirklich gut eingefangen. Die Körnung empfinde ich hier nicht als störend. Der Blickkontakt und die Spitzlichter in beiden Augen machen dieses Porträt zu etwas besonderem. Ich würde allerdings oben den grünen Hintergrund wegnehmen... probier's mal.
    @Jens: Ich denke, dass wir die Tiere zu sehr vermenschlichen, wenn wir hier von Traurigkeit sprechen. Ganz wertfrei wuerde ich hier von einem beobachtenden Blick sprechen. Der Gibbon hat den Fotografen genauso betrachtet wie umgekehrt.
    Viele Grüße, Martina
  • Thomas Kraft 25. November 2001, 16:47

    @Jens
    ...siehe Beschreibung, ein 200er, allerdings sehr starker Ausschnitt
    Gruß Thomas
  • Krömer 25. November 2001, 16:42

    Der guckt nicht grübelnd,
    der ist traurig.
    Kein Wunder, im Zoo.
    War das n 400er oder n 800er KB-Film?

    Greetz
    jens

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 565
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz