Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Angelika Witt-Schomber


World Mitglied, Heiligenhaus

große Sorgen um einen kleinen Hund

Leroy, 11. Januar 2012


Leroys Atembeschwerden machen mir große Sorgen. Die Inhalationstherapie, von der ich mir so viel versprochen habe, bekommt ihm nicht und ich hab sie wieder abgebrochen. Ich hab meinen Zwergenmann nie vorher so trübe erlebt wie unter Einfluß der Inhalate.

Bin deshalb grad fast nicht hier ... tut mir leid.

Kommentare 19

  • Astrid K. 17. Januar 2012, 8:34

    Ich drück mal wieder alles Daumen für den kleinen Kerl. Foto ist wie immer klasse.

    Lg
    Astrid
  • Tina811 13. Januar 2012, 10:51

    Oh nein!!! Armer Leroy! Aber der kleine Held hat schon sooo viel geschafft - das schafft Leroy auch noch!!! Ich drücke euch die Daumen!
  • katzenstube 13. Januar 2012, 8:16

    Ach ne kleener Leory....wer sich immer so mutig in den Wind stellt, den kann doch sowas nicht umhauen.
    Wenn diese Therapie nicht funkt, gibts bestimmt einen neuen Weg! Meine Rasselbande muss ich auch noch jeden Tag die Ohren machen.....
    Ich drück die Daumen kleiner Prinz!

    Jessi aus der katzenstube
  • Emma-Russel 13. Januar 2012, 7:31

    Oh das tut mir leid für Euch :(
    Da meint man man hat was tolles gefunden und dann ist es nichts :(
    Ich drück die Daumen das es dem kleinen Master of the Universe flott wieder gut geht!
    glg
    Heike
  • Sandra Hahn 12. Januar 2012, 21:59

    Wir drücken hier auch ganz fest die Daumen.
    LG Sandra
  • Heidi Bollich 12. Januar 2012, 20:37

    Oh je, das ist aber schade, denn ich war fest davon überzeugt, dass ihm das helfen wird. Vielleicht, wenn man das Mittel wechselt? Kenne mich da aber nicht so gut aus und es war nur ein Gedanke. Ich drücke wie immer die Daumen, dass er schnell wieder besser Luft kriegt.
    Das Foto ist aber wieder so schön von ihm.
    LG Heidi
  • Lena Barwe 12. Januar 2012, 19:59

    An Franzi muss ich sagen, also ohne Hintergrundinformationen sollte man mal bloß still sein. Nicht jede Krankheit eines Rassehundes ist auf Überzüchtung zurückzuführen.
    Purer Unsinn.
    Wahrscheinlich nicht mal gewusst um welche Rasse es sich eigentlich handelt, sonst hättest du ja wohl auch gewusst, dass für diese Rassen eigentlich keine Rassetypischen Krankheiten bekannt sind (nur Krankheiten die generell bei kleinen Hunden öfter vorkommen, aber auch die treten nicht vermehrt auf, soweit ich informiert bin).
    Das ist zumindest mein heutiger Wissensstand.
    Liebe Angelika, bitte verbessere mich, wenn daran etwas falsch ist.

    Ich drücke euch ganz feste die Daumen und hoffe für euch das beste und es tut mir so unglaublich Leid, dass du schon wieder Sorgen haben musst.

    Aber zu guter letzt möchte ich noch sagen, wie toll und gelungen ich das Bild von dem Kleinen finde =)

    liebe Grüße
    Lena
  • Ute K. 12. Januar 2012, 19:30

    Ooch menno, dich triffts aber auch knüppeldick :-(
    Daumen drück dass der kleine Mann wieder auf die Beine kommt.
    lg, Ute
  • ..REGINA.. 12. Januar 2012, 19:26

    Oh, du kommst ja aus den Sorgen garnicht raus
    Wünsche dir und deiner Kämpfernatur alles Gute
    LG Regina
  • dasknipsding 12. Januar 2012, 19:13

    oh ... :o( ... wünsche gute Besserung ... auf das alles gut wird
  • Achim L. 12. Januar 2012, 18:01

    Mir tut es leid, dass du schon wieder Sorgen haben musst! Inhalationen haben aber bei mir schon als Kind nichts anderes bewirkt, als dass ich die Augen verdreht habe. Da kann ich mit Leroy fühlen!
    LG, Achim
  • Sabine Hempel 12. Januar 2012, 17:41

    da bin ich mir ganz sicher, dass du alles tust, was in deiner macht steht um ihm zu helfen...wir können hier leider nur die daumen drücken, dass es ihm bald wieder besser geht und das tun wir mit aller macht....
    auch das ist wieder so ein kämpferisches foto vom kleinen mann...der läßt sich nicht unterkriegen...
    glg sabine
  • Angelika Witt-Schomber 12. Januar 2012, 16:44

    @ Silvia: Natürlich unterstützt man mit dem Kauf eines überzüchteten Hundes seine Produzenten. Gegen eine solche Logik wehre ich mich auch nicht. Ich wehre mich aber gegen die Gleichung kurze Nase=Atemprobleme. Wer meine Hunde erlebt hat, wie sie toben und rennen und stundenlang laufen, ohne nachts zu schnarchen, merkt vielleicht, daß Vieles Vorurteil ist, was man als wissenschaftliche Erkenntnis angesehen hat.

    Und Du kannst sicher sein, ich tu, was ich kann ... ich war sehr krank Ende November, vielleicht hat er sich da etwas angesteckt und das sind noch die Spätfolgen.

    Danke und GLG A
  • Silvia Schattner 12. Januar 2012, 16:21

    Desweiteren möchte ich vlt noch dazu fügen, dass jemand, der solch einen Hund bei sich aufnimmt sicherlich keine Schuld an sogenannter Überzüchtung trägt!
    Ich lese das mit stockendem Atem ... bitte Angelika ... gib gut auf ihn acht, meinen kleinen Helden der mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen ist! Er hat mir schon so oft Mut geschenkt ...
    Drück euch feste!!
  • beecute 12. Januar 2012, 16:18

    Gute Besserung an Leroy!
    Die Aufnahme ist toll geworden. Die Schärfeebene super gelegt und das Bild hat richtig Dynamik. Hoffe, dass der Kleine auch wieder auf Touren kommt!

    Gruss
    Beecute

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Leroy
Klicks 427
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz