Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Lang


World Mitglied, Wien

Großbrand in Lærdalsøyri (1)

Mit Schrecken habe ich heute im Fernsehen erfahren, dass seit gestern Samstag, ein Großbrand in Lærdalsøyri im Gemeindegebiet Lærdal, wenige Kilometer vom längsten Straßentunnel (24,5 km ) der Welt, wütete und zahlreiche der schönen Holzhäuser, die als Weltkulturerbe gelten, den Flammen zum Opfer gefallen sind.

Noch vor zwei Jahren konnte ich bei meiner Wohnmobilreise einen Fotospaziergang zwischen diesen idyllischen Häuschen unternehmen.

Auf Luftaufnahmen, die ich im Internet fand, dürfte allerdings ein Großteil des Kerns der alten Hauser doch noch erhalten geblieben sein!

Schaut euch diese feinen Häuschen an, es wäre schade, wenn alles vernichtet wäre!

- Lærdalsøyri - 30. Mai 2011 - 8:05 -


Lærdal
Lærdal
Manfred Lang




= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =


http://www.manfred-lang.at/v5/kategorie_2.html


= = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = = =






Kommentare 13

  • Manfred Lang 21. Januar 2014, 17:57

    @ Roland
    Im Vergleich zu Ålesund ist Lærdalsøyri sicherlich glimpflicher davon gekommen, vor allem, weil dort die meisten Häuser, mit eigenen Gärten rundherum, relativ weit auseinander stehen, sodass manche Fotos nach der Katastrophe "verwunderlich" aussehen, dass z.B., ein Haus total eingeäschert ist und daneben zwei, drei ... vollkommen Unversehrte davon gekommen sind und an den weiß gestrichenen Wänden kaum Rußspuren zu sehen sind!
    @ Frank
    Ich vermute schon, dass meine fotografierten Objekte heil geblieben sind, denn sie sind doch relativ weit weg vom Ausgangspunkt des Geschehens! :-)
    Herliche Grüße
    Manfred
  • LichtSchattenSucher 21. Januar 2014, 17:44

    Gute Präsentation der schönen alten Holzhäuser !
    Der schlimmste Brand in Norwegen war wohl 1904 in Alesund als die gesamte Innenstadt abbrannte, 850 Häuser zerstört und 10 000 Menschen obdachlos wurden ...
    Gruss
    Roland
  • Klaus-Peter Beck 20. Januar 2014, 22:45

    Ein ganz spezielles Foto, sowas sieht man nicht alle Tage.

    Gruß
    Klaus-Peter
  • J. Und J. Mehwald 20. Januar 2014, 18:34

    Von dem Unglück haben wir gehört und auch in den Nachrichten die Löschversuche mit angesehen.
    Deinen Text, nicht nur unter der wunderschönen Impression, haben wir mit Interesse gelesen.
    Hoffen wir, das vieles noch gerettet werden konnte.
    HG von Jutta und Jürgen.
  • Frank Mühlberg 20. Januar 2014, 17:20

    Das ist eine schöne Ansicht die es hoffentlich überstanden hat !
    Frank
  • Manfred Lang 20. Januar 2014, 16:39

    Nachdem, was ich aus Plänen und Satelitenfotos im Internet gefunden habe und nach meinen eigenen Spaziergängen dort 2011, ist die Sitation für einen Laien mehr als kurios.
    Die Ortschaft ist sehr flach und eigenlich locker bebaut und die abgebrannten Häuser sind nicht, wie man vermutet, der Reihe nach abgebrannt, angefacht durch den Sturm, der dort herrschte, sondern, die Flammen haben sich willkürliche Gebäude scheinbar wahllos aus den Häusern herausgesucht und abgefacket.
    Da findet man eine einzelne Brandruine neben einigen anderen Holzhäusern, die komplett unversehrt scheinen und 2 Gassen weiter liegen wieder ein oder zwei Häuse in Trümmern.
    Meine Vermutung, der Wind fachte die "Glutspritzer" auf und in die Höhe und setzte sie dann, über andere Häuser hinweg, auf andere nieder, die dann in Flammen aufgingen und so eine wahllose Auswahl darbieten.
    Wie weit und hoch der Funkenflug gewesen sein muss, zeigen Film- und Fotoaufnahmen von den bewaltdeten Berghängen, die weit oberhalb der Ortschaft auch noch Feuer gefangen haben und auch nicht eine geschlossene Schneise zeigen, das ein Brand sich weiterfrisst, sondern einzelne Feuergruppen, wo eben scheinbar Brandstücke zufällig niedergingen.
    Verwunderlich in meinen Augen ist zuätzlich, dass die Berghänge überhaupt Feuer fangen konnten, da die Gegend sicherlich nicht zur Trockenheit neigt und etwas weiter oben auch Schnee liegt, nur im Tal nicht!
    Ich würde persönlich aus der Distanz sagen, das ist ein zufälliges, großes Unglück und wahrscheinlich nicht "nachgeholfen", denn "der Erfolg" wäre "nicht brauchbar", weil viel zu zerrissen!
    Vielleicht war, mit der Zeit, zu sorgloser Umgang mit alten Holzhäusern, weil schon jahrzehntelang nix passiert ist, denn im norwegischen Fernsehen werden schon verbesserte Brandschutzbestimmungen angedacht! :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Wolfgang Weninger 20. Januar 2014, 16:13

    ich habe es auch gelesen ... nur gut, dass du es noch dokumentiert hast. Man fragt sich ja andrerseits, wie das passieren konnte? Wollte vielleicht jemand neues Bauland oder, oder, oder ...
    Servus, Wolfgang
  • Manfred Lang 20. Januar 2014, 15:22

    Ich habe mit Landkarten und Satlitenaufnahmen im Internet nachgeforscht und denke, dass die Häuser, die ich 2011 fotografiert habe, doch nicht betroffen sein könnten, weil ich mich mehr nordwestlich aufgehalten habe und der Brand eher auf der gegenüberliegenden Seit der Ortschaft ausgebrochen ist! :-)
    @ Tom
    Danke für deine Links, sie waren für mich beim Erkunden meiner Fotos sehr hilfreich! :-)
    Herzliche Grüße
    Manfred
  • Ulfert k 20. Januar 2014, 15:07

    Ich sah es auch im TV.Schade drum,Deine Fotos zeigen es sehr schön wie es vor dem Brand war !
    Schön das Du so ein Dokument hast.
    lg
    ulfert k
  • Ralf Bolte 20. Januar 2014, 14:48

    Ja, sogar in den deutschen Nachrichten im ZDF wurde darüber berichtet. Traurige Sache, bin auf wobei mir die Ursache noch nicht ganz klar ist. Bin gespannt, ob und wie die Häuser wieder aufgebaut werden.
    vg Ralf
  • Kurt Stamminger 20. Januar 2014, 13:07

    Wunderschön sehen diese Häuser aus.
    Ist wirklich eine sehr traurige Sache.


    LG
    Kurt
  • Tom-OH 20. Januar 2014, 11:11

    Ja, das wäre wirklich bedauerlich, wenn diese Häuse den Flammen zum Opfer gefallen sein sollten. Ein sehr schönes Foto in bestem Licht.

    http://www.nrk.no/sognogfjordane/her-startet-laerdal-brannen-1.11480753

    http://www.nrk.no/sognogfjordane/storbrannen-i-laerdal-1.11479861

    LG Tom
  • Werner Rettenmaier 20. Januar 2014, 0:55

    Ein wirklich farbenfroher Straßenzug.
    Sehr schön in Szene gesetzt.
    HG Werner

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 792
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300
Objektiv ---
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 56.0 mm
ISO 200