Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.056 1

D. Jenczmionka


Free Mitglied, Berlin

Grobzerlegung 2

Hier wird die Dünnung(mit Knochen) von dem Braten und der Keule gelöst.

Pro-Kopf-Verzehr von Rindfleisch
1991: 14,1Kg
1995: 11,4Kg
1999: 10,3Kg
(Quelle: CMA Marktforschung)


Der Zettel an der Dünnung ist das Etikett. Auf ihm sind angaben zu:

EU-Zulassungsnummer:
Des für die Angaben auf dem Etikett Verantwortlichen sowie Angabe des genehmigten Etikettierungssystems.

Kategorie:
Zb.: Jungbulle; Bulle; Färse; Ochse; Kuh; Kalb...
gemäß der Handelsklassenverordnung für Rindfleisch.
Alternativ die Angabe der Fleischart: "Rindfleisch"



Geburt/Mast/Schlachtung/Zerlegung:
Ländernamen sowie Zulassungsnummer der Schlacht und Zerlegebetriebe.

Artikel:
Individuelle Vereinbarungen der Marktpartner.
zB: Oberschale;Unterschale; Filet; Roastbeef; Rumpsteak; Entrecote....



Ident-Nummer:
Referenznummer, die die Rückverfolgbarkeit des Fleisches entweder auf das betreffende Einzeltier oder auf eine Gruppe von Tieren ermöglicht.

Kann-Feld:
Hier können zusätzliche, von der Behörde genehmigte Angaben etwa zur Produktionsweise oder zur genauen Herkunft des Tieres stehen.
Auch Angaben zu Qualitätsprogrammen können aufgenommen werden.


Barcode:
EAN-128-Barcode (Internationaler Standard)

Grobzerlegung
Grobzerlegung
D. Jenczmionka

Fleischer @ Work
Fleischer @ Work
D. Jenczmionka

"Ausbeinen"
"Ausbeinen"
D. Jenczmionka

Kommentare 1