Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
378 24

Rainer eSCeHa


Free Mitglied, Eberswalde

Grenzweg


(TriX, Rodinal)

Kommentare 24

  • Rüdiger Stolp 8. August 2005, 4:54

    Hallo Rainer,

    das hast du schön gesehen und prima eingefangen!

    Gruß
    Rüdiger
  • Sylvia Mancini 29. Juni 2005, 16:35

    Korn, Strukturen und Licht mag ich sehr ...und die dramatischen Wolken :-)
  • Rainer eSCeHa 28. Juni 2005, 21:59

    Danke.
    :-)
  • Christian Fiedler 28. Juni 2005, 21:23

    Sehr schöner Bildaufbau und mal wieder wundervolle Graustufen! Der Zaun und der Weg führen schön ins Bild hinein, das verleiht viel Tiefe. Den Himmel finde ich auf deinen Bilder auch immer sehr gut gelungen.
  • Ralf Littger 28. Juni 2005, 18:55

    Mag den Bildaufbau ... sehr schön, wie der Zaun und der Weg den Blick ins Bild führen. Gut gefallen mir auch die Gräser und die Wolken.
    Schönes Bild !
  • monochrome 27. Juni 2005, 22:47

    könnte glatt bei mir zu Hause sein :-)) gut gemacht, vor allem die Bildeinteilung, gefällt mir sehr
    LG Lothar
  • Alfons Gellweiler 27. Juni 2005, 21:51

    sehr schöne Komposition und technisch einwandfrei !

    Grüße Alfons
  • Jad Lag 27. Juni 2005, 18:47

    ja, das gefällt mir sehr... der weg, der nicht zu enden scheint und die weite, die doch vom zaun eingegrenzt wird... grautöne und schnitt... sehr sehr fein!!
  • Stephan Saalfeld 27. Juni 2005, 18:46

    Ah - vielen Dank!
  • Rainer eSCeHa 27. Juni 2005, 18:39

    Stephan - ist auch nicht immer einfach zu unterscheiden. Mmh...*grübel*...Informationen zur Technik kann der Fotograf natürlich selbst angeben, wie z.B. hier die Angabe "TriX, Rodinal". TriX ist ein SW-Negativfilm von Kodak und Rodinal ein Flüssigentwicklerkonzentrat von Agfa.
    Wünsche Dir viel Spaß hier in der FC !!
    :-)
  • Stephan Saalfeld 27. Juni 2005, 17:31

    Hallo Rainer,
    zugegeben - bei jpegs in Bildschirmgröße kann ich Filmkorn nicht von digitalem Rauschen unterscheiden. Ich habe mir erst heute einen Test-Account zugelegt, habe ich eine Möglichkeit übersehen, Informationen zu Material und Technik eines Bildes einzuholen?
    Beste Grüße, Stephan
  • Pelue 27. Juni 2005, 17:27

    Für mich stimmt hier alles, und ich genieße still die Aufnahme ... LG Martin
  • Rainer eSCeHa 27. Juni 2005, 16:50

    Stephan - Danke !
    Das Rauschen nennt man Filmkorn und das ist bei dieser Kombination von Film- und Entwickler vollkommen normal und gewollt.

    Dieter - habe ich vorhin auch mal drüber nachgedacht. Den Zaun etwas weiter nach links zu platzieren wäre eine überdenkenswerte Möglichkeit...*g*
  • Octavia Mycielski 27. Juni 2005, 16:48

    feine arbeit...die etwas gröbere tonung ist hier sehr gelungen...
  • Dieter Cosler 27. Juni 2005, 15:52

    Sieht gut aus.
    Fraglich nur was ein Aufnahmestandpunkt mehr rechts bewirkt hätte.. unter Umständen hätte man dann noch mehr Tiefe bekommen.
    LG
    Dieter