Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Gregor Weber ("de Stefan")

Gregor Weber ("de Stefan")

6.958 4

Rainer Prüm


World Mitglied, Merzig / Saar

Gregor Weber ("de Stefan")

Gregor Weber wurde am 28. August 1968 in Saarbrücken-Malstatt geboren. Seit seinem Wehrdienst bei der Bundesmarine hat er ein Faible für die christliche Seefahrt. Den Weg auf die Bretter, die die Welt bedeuten, war lang und mit vielen Hindernissen ausgestattet. Die Schauspielschule in Frankfurt am Main übernahm es nach mehreren vergeblichen Anläufen schließlich, ihn zum Schauspieler auszubilden. Als der WDR für die Verfilmung der Saarlandsatire „Familie Heinz Becker“ von Gerd Dudenhöffer 1992 einen Darsteller für Stefan, den Sohn vom Becker Heinz, suchte, ging es auch bei der Besetzung „saarländisch“ zu. Gregor Webers Tante spielte damals „es Hilde“, und sie hatte dem Neffen geraten, sich doch mal als Statist zu melden. Der „Statist“ konnte mehr, die Besetzung schlug ein, und so begeisterte Gregor Weber in der Fernsehserie „Familie Heinz Becker“ (WDR/SR) auch das überregionale Publikum von 1992 bis 1997 fünf Staffeln hindurch als "de Stefan".

Kommentare 4

  • ligfietsheizer 30. April 2009, 23:02

    Zur Anmerkung von Mikeus,
    krass, wie positiv sich jemand aus dem Hause "Heinz Becker" entwickeln kann. Das hätte ich jetzt nicht gedacht, dass das der Sohn aus der damaligen Serie war, wobei ich die Serie aufgrund meines Alters nur aus Wiederholungen kenne.
    Dirk
  • Thody Keller 29. April 2009, 17:59

    Ein ganz starkes Männerportrait von Dir. Die Bea finde ich genial. Gruss
  • Rainer Prüm 29. April 2009, 15:12

    Na immerhin hat er inzwischen in einem Berliner Gourmet-Restaurant auch noch Koch gelernt, ist mit einer Drehbuchautorin verheiratet, hat zwei Kinder, (eine 11 jährige Tochter und einen 9 jährigen Sohn), und am 22. Februar 2009 erhielt der 14-minütige Kurzfilm "Spielzeugland" des Regisseurs Jochen Alexander Freydank, in dem Gregor Weber die Rolle des SS-Mannes Werner spielt, den Oscar für den besten Kurzspielfilm.

    Gruß Rainer
  • Mikeus 29. April 2009, 13:51

    Sooo krass, wenn man die Serie "Heinz Becker" verfolgt hat und weiß, wie der Bub früher mal ausgesehen hat....nicht wiederzuerkennen!!!!
    LG Mikeus

Informationen

Sektion
Ordner Menschen
Klicks 6.958
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz